Infotag des BLSV Kreises München-Land am 30.03.2019 in Neukeferloh

Seit 2019 gibt es eine neue Inforeihe im BLSV Kreis München-Land. Das Team um die Kreisvorsitzende Elke Baumgärtner hat es sich zum Ziel gesetzt, ihre Vereine und Mitglieder über aktuelle Trends, Sportangebote und Neuerungen zeit- und wohnortnah zu informieren. Programmpunkte des ersten Infotages: Vereine Möglichkeiten aufzeigen, mit neuen Sportangeboten Mitglieder zu gewinnen und durch Finanzierungshilfen, z.B. bei Jugendmaßnahmen und bei inklusiven Sportgruppen, die Sportangebote zu erweitern.

Los gings Ende März im Bürgerhaus Neukeferloh. Von 10.00 - 14.00 Uhr präsentierte zuerst Elke Baumgärtner das "ATP - das AlltagsTrainigsProgramm für Ältere" vor. Im ATP werden typische Alltagssituationen und Alltagstätigkleiten (z.B. Treppensteigen, Tragen, Heben, Aufstehen, Liegen etc.) bewusst gemacht und es wird gezeigt, wie man den Alltag mit mehr Bewegung füllen kann. Nach einer kurzen theoretischen Einführung folgte die Praxis in der Turnhalle.

"Gewaltprävention und Selbstbehauptung" hieß anschließend das Thema von Kathrin Vögl und ihrem Partner Werner Beschenar von den "Kampfkatzen". Sehr anschaulich und anhand von vielen Rollenspielen stellten die beiden, u.a. lizenzierten Gewaltschutztrainer des DOSB, viele brenzlige Situationen nach und gaben wertvolle Tipps.

Nach einer kurzen Mittagspause konnte der BLSV Sportkreis München-Land Vertreter des Kreisjugendringes München-Land begrüßen. Susanne Schepp, verantwortlich für Zuschüsse, und Hugo Fischer, Jugendverbandsreferent, referierten u.a. über das Thema "Zuschussrichtlinien zur Förderung der Jugendarbeit". Die verschiedensten Aktivitäten  (Jugendbildungsmaßnahme, Gruppenfahrten, Fereinlager, ect.) können gefördert werden, ebenso gibt es Hilfsmittel für die Jugendarbeit oder für Einrichtungen der Jugendarbeit.

Danach stellte Christl Waldorf, Kreisjugendleiterin im Kreis München-Land, die geplanten Aktivitäten der bsj für das laufende Jahr vor. Ein Highlight wird der Trendsporttag der bsj in Zusammenarbeit mit dem TSV Oberhaching-Deisenhofen sein, der am 12. Oktober 2019 von 10:00 - 17:00 Uhr in der Turnhalle des TSV Oberhaching-Deisenhofen stattfinden wird.

Alle Fragen anlässlich der Änderungen beim Deutschen Sportabzeichen, insbesondere im Bereich der Prüferausweise, beantwortete Henry Halbig, Sportabzeichenreferent des Kreises München-Land und des Bezirks Oberbayern und stellv. Kreisvorsitzender des Kreises. Zukünftig müssen alle angehende Prüfer und Prüferinnen einen Ausbildungslehrgang absolvieren, zu buchen über das QualiNet. Lizenzen für das Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen können anschließend beim BVS Bayern gemacht werden.

"Inklusion" war auch das Anliegen von Annette Plessl, stellv. Kreisvorsitzende des Kreises. Sie infomierte die Teilnehmer über die Möglichkeiten, eine inklusive Sportgruppe (EISs) im Verein zu gründen.

Nach vier Stunden "Information" beendete Elke Baumgärtner den ersten Infotag und bedankte sich bei allen Referenten und Interessierte für Ihre Teilnahme.  Allen hat dieser erste Tag sehr viel Spaß gemacht, er war sehr lehrreich, abwechslungsreich und durch den regen Austausch in der Gruppe konnte man mal wieder erfahren, wie es bei anderen (Vereinen) so läuft.

Nächster Infotag: BLSVdirekt am 27. September 2019, ebenfalls im Bürgerhaus Neukeferloh.