Sportlerehrung 2018

Sportlerehrung 2018
Herr "Blacky" Schwarz erhielt die silberne Bürgermedaille der Stadt Dachau verliehen.

170 Sportlerinnen und Sportler sowie 24 TrainerInnen geehrt

Am Dienstag den 27.11.2018 fand in Dachau eine ganz besondere Sportlerehrung statt. Günter Dietz, Kreisvorsitzender des BLSV und Sportreferent konnte gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Stadt Dachau Florian Hartmann 170 Sportlerinnen und Sportler und 24 Trainerinnen und Trainer aus der Stadt ehren.

Die Anzahl der geehrten ist insbesondere deswegen so überraschen, weil die Kriterien für eine Ehrung sehr streng sind. Die Voraussetzungen sind: Der Aufstieg in eine Wettkampfklasse, die ganz Bayern erfasst, der Gewinn einer Bayerischen, Süddeutschen oder Deutschen Meisterschaft oder die Teilnahme an Europameisterschaften, Weltmeisterschaften, Olympischen Spielen, Paralympics oder Special Olympics. Günter Dietz sagte in seiner Rede:“ … und wenn in einer Stadt von unserer Größe so viele diese hohen Voraussetzungen erfüllen, dann gilt auch heuer wieder mein Lieblingssatz: Dachau ist eine Sportstadt.“

In Stadt und Landkreis Dachau zusammengenommen werden 97 Vereine und 45.000 Mitglieder vom BLSV betreut.

 

 

Pferdefreunde Dachau feiern ihr 50-jähriges bestehen

Von Links: Günter Dietz (BLSV Kreisvorsitzender) überreicht die Urkunde an die Vorstände Martin Jordan, Adeline Pastari, Caroline Hartmann, Xenia Sextl und Sibylle Frei.

Rund 200 Mitglieder waren zu den Feierlichkeiten zum 50-jährigen bestehen der Pferdefreunde in den festlich geschmückten Festsaal der Firma Krauss Maffei gekommen. Bei dieser Feier wurde Gottfried Lembert für seine aktive Unterstützung des Vereins über Jahrzehnte hinweg zum Ehrenmitglied ernannt. Für den Bayerischen Landes-Sportverband würdigte Günter Dietz (Kreisvorsitzender des BLSV) in seiner ANsprache die Verdienste des Vereins und überreichte eine Urkunde.

 

 

25-jähriges Jubiläum der Tennishalle Sportpark Ost

Foto: Günter Dietz

Der TSV Dachau 1865 feierte am 27. Oktober 2018 sein 25-jähriges Jubiläum der Tennishalle am Sportpark Ost.

 

 

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen bei der Eintracht Karlsfeld

Foto: Nhabschied

Der Vorstand von Eintracht Karlsfeld.

 

Von Links:

Günter Dietz (Kreisvorsitzender des BLSV), Bürgermeister Karlsfeld Stefan Kolbe, Rüdiger Meyer, Birgit Pirové, Adrian Koppich

 

 

Rudolf Scherer ausgezeichnet mit dem Ehrenamtspreis des BLSV Bezirks Oberbayern

Auf dem Bild von links: BLSV-Bezirksvorsitzende Claudia Daxenberger, BLSV-Kreisvorsitzender Günter Dietz, Rudolf Scherer, Bezirkstagspräsident Josef Mederer und BLSV-Präsident Jörg Ammon Bild: Markus Kroha

Rudolf Scherer vom ASV Dachau wurde vor kurzem mit dem Ehrenamtspreis „Engagiert 2018“ des BLSV Bezirks Oberbayern ausgezeichnet.

Um die Ehrenamtlichen zu würdigen, die sich seit Jahrzehnten in ihren Vereinen außerordentlich einbringen, hat der BLSV-Bezirk Oberbayern 22 Nominierte aus den 21 Sportkreisen in die Ritterschwemme zu Kaltenberg eingeladen.

„Das Engagement aller zu Ehrenden ist einfach unglaublich und mit unserem Ehrenamtspreis würdigen wir gerne ihre Verdienste“, so die BLSV-Bezirksvorsitzende Claudia Daxenberger. „Alle Nominierten sind ehrenamtliche Stützpfeiler des Sports in Oberbayern.“ Die langjährigen Ehrenamtlichen wurden von Bezirkstagspräsident Josef Mederer, BLSV-Ehrenpräsident Günther Lommer sowie BLSV-Präsident Jörg Ammon ausgezeichnet.

Die Geschichte des ASV Dachau ist untrennbar mit dem Namen Scherer verbunden. Bereits 1945 hat Georg Scherer den Verein wieder aufgebaut und ihn 30 Jahre lang bis zum Tod 1985 als erster Vorsitzender geführt.

Rudolf Scherer trat 1991 in die Fußstapfen seines Vaters als Vorsitzender des Gesamtvereins und leitete zudem von 1974 bis 1996 die Volleyballabteilung. In diese Zeit fallen die größten Erfolge des Vereins, etwa die Serienaufstiege der Männer bis in die erste Bundesliga sowie das Erreichen des Champions-League-Finales. Auch die Jugendförderung hat für ihn einen hohen Stellenwert, was die Verleihung des Grünen Bandes und zahlreiche Jugendmeistertitel bestätigen.

„Rudolf Scherer unterstützt den ASV Dachau weit über das Normale hinaus – er ist der ASV Dachau“, so sein Sportkreisvorsitzender Günter Dietz. „Durch seine umsichtige und zukunftsorientierte Führung sowie seine Gabe, Menschen zu motivieren und zu begeistern, hat er seinen ASV Dachau zu einem modernen Großverein mit fast 4.000 Mitgliedern entwickelt.“

 


90 Jahre SV Haimhausen

Foto Gottfried Möckl

Großer Tag für den Sportverein

Rund 400 Besucher kamen am Samstag zum großen Aktionstag des Sportvereins Haimhausen anlässlich des 90-jährigen Bestehens.

In seinem Grußwort hob Bürgermeister Peter Felbermeier die Bedeutung des Sportvereins für Haimhausen hervor; er zählt mit fast 1.600 Mitgliedern zu den ganz großen im Landkreis. „Seit Generationen gehört er zu unserer Gemeinschaft, dank der Arbeit von über 120 ehrenamtlichen Helfern. Der SV Haimhausen trägt auch wesentlich dazu bei, dass sich die Bürger hier wohl fühlen. Hier erwirbt die Jugend Sozialkompetenz durch ein faires Miteinander. Und der SV ist auch ein Hort gelebter Integration.“

Gegründet wurde der heutige SV Haimhausen am 1. November 1928 als „Verein für körperliche Ertüchtigung Abteilung Turnen Abteilung Kleinkaliberschießen“. So beschlossen es damals 50 Gründungsmitglieder in der Gaststätte Nörl. 1974 schlossen sich dann die Turner mit den Fußballern (gegründet 1947) zusammen. Heute wird in acht Abteilungen Sport angeboten: Turnen (mit Badminton und Volleyball), Fußball, Judo, Kegeln, Ski, Stockschießen, Tennis, Tischtennis. Daneben gibt es noch einen Männerchor und verschiedene Wellness-Angebote. Jede Abteilung richtet übers Jahr zudem eigene Festivitäten und Veranstaltungen aus.

Der langjährige Vorstand Theo Thönnissen ist besonders stolz auf die Jugendarbeit und verwies in seinem Grußwort auf die vielen ehrenamtlichen Helfer, Übungsleier, Betreuer, Trainer und Organisatoren, ohne die ein Vereinsleben nicht möglich wäre.

Günter Dietz, kreisvorsitzender des BLSV und die örtliche Polit- und Funktionärsprominenz kamen zum Gratulieren und überreichten eine Ehrenurkunde zum 90-jährigen Bestehen:

Auf dem Foto zu sehen:

Von Links: Bürgermeister Peter Felbermeier, Landtagsabgeordneter und Gemeinderat Bernhard Seidenath, Günter Dietz (Kreisvorsitzender Bayerischer Landessportverband BLSV), Theo Thönnissen (Vorstand SV), Rene Uhlemann (Kreisjugendleiter BLSV), Franz Xaver Vieregg (BLSV), und der stellvertretende Landrat Edgar Forster.

 


Jahrestagung der Prüfer für das Deutsche Sportabzeichen des BLSV Dachau

Bei der diesjährigen Jahrestagung der Prüfer für das Deutsche Sportabzeichen kamen am Samstagmorgen, den 21.04.2018, um 9:30 Uhr, in der Vereinsgaststätte des TSV Dachau 1865, 31 Personen aus den Vereinen im BLSV Kreis Dachau, zusammen.

Als Gäste konnte der neue Referent im Kreis Dachau Herr Udo Grönbold den BLSV Kreisvorsitzenden Herrn Günter Dietz, sowie den Kreisjugendleiter Herr Rene Uhlemann, begrüßen.

Nach kurzer Begrüßung und Vorstellung aller anwesenden Teilnehmer wurden die wichtigsten Neuerungen für das Deutsche Sportabzeichen diskutiert.Hierbei wurde
auch die Prüfer Aus- und Weiterbildung heftig diskutiert. Dass man jetzt noch eine Ausbildung mit Prüfung machen sollte, stellte so manche Person auf Unverständnis.
Man möchte aber für die alten Prüfer einen sogenannten Besitzstand einführen. Prüfausweise, die 2016 oder älter abgelaufen sind, müssen wie einen Neuantrag behandelt werden.

Die für einen Neuantrag gestellten Voraussetzungen, müssen hierbei auch erfüllt werden.Zum Abschluss wurden alle erforderlichen Unterlagen für die Durchführung der Abnahme des Deutschen Sportabzeichens an die Teilnehmer der Vereine übergeben. Um 12:30 Uhr beendete der Referent für Sportabzeichen im BLSV Kreis Dachau, Udo Grönbold, die Infoveranstaltung.

 

 

Der BLSV Bezirk Oberbayern lädt seine Sportvereinsvorstände bzw. weitere interessierte Vereinsvorstandsmitglieder zum kostenlosen Abendworkshop „Datenschutz-Grundverordnung“ ein. Als kompetenter Fachmann informiert Prof. Dr. Rolf Lauser, Datenschutzbeauftragter des BLSV und von der IHK für München und Oberbayern öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Systeme und Anwendungen der Informationsverarbeitung sowie Datenschutz und Datensicherheit, die Sportvereine zu dem wichtigen Thema.

Der Abendworkshop wird am 16.04.2018 im Chiemsee Saal in Prien, am 17.04.2018 im Haus des Sports in München, am 18.04.2018 im Audi driving experience center in Neuburg an der Donau und am 23.04.2018 im Landratsamt Starnberg angeboten. Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr.

Für das Erheben, Verarbeiten und Nutzen von personenbezogenen Daten gilt ab 25. Mai 2018 in der EU ein einheitliches Datenschutzrecht, die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Jeder Sportverein, egal welcher Größe, ist von den neuen gesetzlichen Regelungen betroffen.

„Der BLSV Bezirk Oberbayern möchte mit den Abendworkshops seine oberbayerischen Sportvereine vor Ort unterstützen, damit die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter in Vereinen beim Umgang mit personenbezogenen Daten rechtskonform agieren können“, so die BLSV Bezirksvorsitzende Claudia Daxenberger.

Eine Anmeldung ist per E-Mail erforderlich an geschaeftsstelle@blsv-obb.de, mit Angabe von Name/Vorname, Funktion und Verein.