Ausgezeichnet fit

Fotoquelle: Florian Kuiper

„Hopp, hopp, hopp“, feuert die junge Frau im Rollstuhl das kleine Mädchen an, das ihren „Rolli“ mit aller Kraft über die Tartanbahn vorwärtstreibt. Und die Motivationsrufe verfehlen ihre Wirkung nicht, die Nachwuchssportlerin schafft die geforderte Zeit. Es ist nicht irgendeine Frau, die diesen sonnigen Tag im Rosenheimer Jahnstadion verbringt. Anna Schaffelhuber, die fünfmal Gold bei den Paralympics in Sotschi 2014 und unzählige Titel mehr gewonnen hat, war als Unterstützerin beim Abschluss-Stopp der Sportabzeichen-Tour 2015 in der Stadt im Chiemgau mit dabei. Damit nicht genug, die 22-Jährige legt an diesem Tag selbst das Deutsche Sportabzeichen ab - und das bereits zum zweiten Mal. Sie ist damit eine von 1000 SportlerInnen, die sich in Rosenheim der Herausforderung stellen. Insgesamt nahmen an der Tour 2015 bei neun Stopps 16.900 Menschen quer durch alle Altersgruppen teil. Außerdem stand beim Stopp unter anderem in Rosenheim das Thema Inklusion im Mittelpunkt, das gemeinsame Sporttreiben von Menschen mit und ohne Behinderung. Und das ist auch das Besondere am Deutschen Sportabzeichen: Egal ob jung oder alt, weiblich oder männlich oder mit Handicap, jeder kann mitmachen, zig Tausende haben es seit der Einführung abgelegt.

Liste mit Infos und Terminen als Service zum Download siehe unten

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit in Gold, Silber oder Bronze verliehen. Der Bayerische Landes-Sportverband unterstützt sowohl Training als auch Prüfung mit einem kostenlosen Versicherungsschutz.

Das Deutsche Sportabzeichen, das ein Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland mit Ordenscharakter ist, wird verliehen

  • für Kinder und Jugendliche an Jungen und Mädchen, ab dem Kalenderjahr, in dem das 6. Lebensjahr erreicht wird
  • an Erwachsene, ab dem Kalenderjahr, in dem das 18. Lebensjahr erreicht wird.

Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Disziplingruppen muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden (Leistungsstufe Bronze). Der Nachweis der Schwimmfertigkeit ist notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens.

Ansprechpartner für den BLSV-Kreis München-Stadt ist Ernst Wöbking, per Mail zu erreichen: ernst.woebking@t-online.de.

Viele Münchner Vereine bieten Sportabzeichen-Treffs zur Vorbereitung auf die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen an. Infos hierzu sowie die verschiedene Termine zur Abnahme des Sportabzeichens 2019 finden Sie in einer Liste. Diese können Sie sich als pdf-Dokument herunterladen.