Aktuelles

    29.10.2013

    Spaß an Bewegung beim bayerischen KiSS-Leiter-Treffen bei der DJK Würzburg

    Beim zweiten KiSS-Leiter-Treffen in diesem Jahr machten sich Kindersportschulleiter aus ganz Bayern und Vertreter der Projektstelle KiSS Bayern auf den Weg nach Oberfranken und trafen sich bei der DJK Würzburg zu einem gemeinsamen Austausch und zur Besichtigung und Erleben der „Bewegten Sporthalle“.

    Der erste Vorstand Herr Dr. Wolfgang Faust begrüßte die 30 angereisten KiSS-Leiter und stellte ihnen die DJK Würzburg und seine Kindersportschule, geleitet von Carolin Hupp, vor.
    Helmut Diener, der das mehrdimensionale Turnkonzept entwickelte, stellte den Sportlehrern und Sportlehrerinnen die bewegte Sporthalle in Theorie und Praxis vor.
    Von Spielstationen zu Lernstationen - Kreative Bewegungslandschaften bietet die DJK Würzburg in ihrer bewegten Sporthalle in allen Facetten. Durch die sinnorientierte Geräteentwicklung werden spielerisch Wahrnehmung und grundlegende Erfahrungen in kreativ gestalteten Trainingsstunden gefördert. So wird Begeisterung für Bewegung bei den Kindern, aber auch bei Erwachsenen, erweckt.

    Dieses mehrdimensionale Bewegungskonzept kam gleich im Anschluss in der Erlebnisturnhalle bei einem Rundlauf durch den Bewegungsparcours zur Anwendung. Beim Balancieren, Klettern, Springen, Rutschen, Rollen, Schaukeln und Schwingen im Indoor- Hochseilgarten, beim Skywalking oder durch den Netztunnel kamen die Sportlehrer so richtig in Schwung. Bewegungsideen mit der Nutzung aller Geräte, die einer Halle zur Verfügung stehen, konnten von den KiSS-Leitern für die Praxis in ihrer eigenen Kindersportschule gesammelt werden.



    Die Projektstelle KiSS Bayern, vertreten durch Katharina Wanninger und Heiko Hiller, informierte die KiSS-Leiter über aktuelle Themen und Neuigkeiten aus der Projektstelle. Bei dieser Gelegenheit konnten Fragen geklärt und Probleme diskutiert werden.

    Nach einer Stärkung in der Gaststätte der DJK Würzburg gab es während einer kleinen Wanderung auf die Festung Marienberg Zeit zum Austausch von Erfahrungen, Tipps oder Problemen. Ein herrlicher Ausblick auf das sonnige Würzburg stellte den Rahmen für einen perfekten Abschluss des Treffens dar. Die Projektstelle bedankt sich bei Carolin Hupp für die Organisation vor Ort dieses gelungenen Treffens in Würzburg.