SEPA – Lastschriftverfahren

Der Zahlungsverkehr in Europa steht vor weitreichenden Veränderungen. Auf Basis der im Frühjahr 2012 in Kraft getretenen SEPA-Verordnung der Europäischen Union (EU) werden zum 1. Februar 2014 zugunsten eines einheitlichen europäischen Zahlungsraumes sämtliche nationalen Lastschrift- und Überweisungsverfahren eingestellt.

Konkret werden im Zuge des Vereinheitlichungsprozesses alle bisherigen Kontonummern und Bankleitzahlen durch internationale Bankkontonummern und Bankleitzahlen (IBAN und BIC) ergänzt. Die Umstellung der bislang in den 32 SEPA-Teilnehmerstaaten unterschiedlich ablaufenden Lastschrift- und Überweisungsverfahren auf ein europaweit einheitliches Verfahren stellt besonders für alle Lastschriftgläubiger eine Herausforderung dar. Bayerische Sportvereine, die ihre Forderungen, beispielsweise Mitgliedsbeiträge oder Spenden, auch zukünftig per Lastschrift einziehen wollen, müssen sich demzufolge intensiv und frühzeitig mit dem Thema SEPA auseinandersetzen.

Der Bayerischer Landes-Sportverband ist Vertreter und Dienstleister seiner Sportvereine und Sportfachverbände. Die vorliegende Broschüre soll Ihnen helfen, Ihren Verein zielgerichtet und zügig SEPA-fit zu machen.

UNTERLAGEN

 

SEPA - Vereins ABC
SEPA - Der neue europäische Zahlungsverkehr

SEPA - Aufnahmeantrag (INTERAKTIVES PDF)
Muster: SEPA-Lastschriftmandat mit Kombi-Mandat einer wiederkehrenden Lastschrift

SEPA - Musterformulare
Lastschriftverfahren

SEPA - Musterbrief
Musterbrief Umwidmung