Förderung des Sportbetriebs der Vereine durch den Freistaat Bayern

Grundlage der Förderung des Sportbetriebs der Vereine sind die Sportförderrichtlinien. Die Richtlinien geben Auskunft über die Gewährung von Zuwendungen des Freistaates Bayern zur Förderung des außerschulischen Sports.

Die Förderung des Sportbetriebs der Vereine erfolgt in pauschalierter Form mit der sogenannten Vereinspauschale. Grundlage der Vereinsförderung bildet die Anzahl der Mitglieder, der Kinder und Jugendlichen, sowie der Übungsleiter und TrainerInnen im Verein.

Schritt 1: Antrag
Die Vereine beantragen die Gewährung der Vereinspauschale bei ihrer örtlichen zuständigen Kreisverwaltungsbehörde (Landratsamt) bzw. beim Sportamt.

Schritt 2: Stichtag
Stichtag für die Abgabe von Anträgen auf Gewährung der Vereinspauschale ist der 1. März eines Förderjahres. Es handelt sich hierbei um eine Ausschlussfrist.

Schritt 3: Übungsleiter-/ Trainer-Lizenzen
Voraussetzung für die Förderung ist eine BLSV Übungsleiter-/Trainer-C-Lizenz. Lizenzen müssen im Original zur Vereinsförderung eingereicht werden und zum Stichtag 01. März gültig sein. Die Liste der förderfähigen Übungsleiter-Lizenzen finden Sie hier unter DOWNLOADS oder auf der Homepage des Bayerischen Kultusministeriums.

Fragen zu den Übungsleiter-Lizenzen können an den jeweiligen Sportfachverband und die Lizenzstelle im BLSV unter uebungsleiter@blsv.de gerichtet werden.

Downloads

Katalog der anerkannten Übungsleiterlizenzen im Jahr 2018

Gültige Lizenzmuster (Übungsleiter) im Jahr 2018

Sportförderrichtlinien
Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen des Freistaats Bayern

FAQs zur Förderung im Sportbetrieb
Fragen und Antworten zur Vereinspauschale