Nachruf Hans Reißer

Der bayerische Sport trauert um Hans Reißer, der am 07.08.2019 im Alter von 77 Jahren überraschend verstorben ist. Fast 50 Jahre lang war Hans Reißer in vielen Funktionen für den Sport in seinem Heimatkreis Nürnberger Land, im Sportbezirk Mittelfranken und auch auf Landesebene mit beispielhaftem Engagement ehrenamtlich tätig.

Nach seiner aktiven Sportlerzeit als Fußballer in der ersten Schülermannschaft des 1.FC Nürnberg und weiteren Stationen als Tischtennis- und Handballspieler wandte sich Hans Reißer seiner Tätigkeit als Funktionär im BLSV zu. 1970 wurde er – damals 29-jährig – zum Vorstand des BLSV-Kreises Nürnberger Land gewählt. Er übte dieses Amt 20 Jahre lang mit beispielhaftem Engagement für seine Sportvereine aus und vertrat den Sport 18 Jahre lang im Kreistag Nürnberger Land. Im Jahr 1988 wurde er dann als Nachfolger von Karl Lindner zum Bezirksvorsitzenden in Mittelfranken gewählt, wo er weitere 20 Jahre enormes für den Sport in der Region geleistet hat und nach seinem Rücktritt im Jahr 2008 zum Ehren-Bezirksvorsitzenden gewählt wurde.

Auf Landesebene war Hans Reißer von 1992 bis 1996 Mitglied des BLSV-Präsidiums, leitete in der Zeit den Breitensportausschuss und war Mitglied im Ausschuss Kirche und Sport. Zudem war er bis 2008 Mitglied im BLSV-Verteilerausschuss.

Von 1996 bis Oktober 2013 leitete er die Bayer. Akademie für Erwachsenenbildung im Sport e.V., das damalige Bildungswerk im BLSV. In dieser Spitzenfunktion forcierte er die Qualifizierung der ehrenamtlichen Mitarbeiter im Sport, wobei die Schwerpunkte seines Wirkens die ständige Aktualisierung der Seminare für die Führungskräfte in Vereinen und Verbänden und insbesondere die Ausbildung zu dem Berufsbild „Sportfachwirt“ zusammen mit der IHK München waren. Besonders den beiden Berufsbildern Sportfachwirt und Sport- und Fitnesskaufmann galt sein besonderes Engagement. Dank seiner Initiative entstanden mehrere Kooperationen u.a. mit der Hanns-Seidel-Stiftung, dem Bayer. Sportschützenverband, dem Bayer. Musikrat und dem Berufsbildungswerk Rummelsberg. Seit 2013 war er Ehrenvorsitzender der Bayer. Akademie für Erwachsenenbildung im Sport e.V.

Seine weiteren Tätigkeiten als Beirat im Jugend-, Sport- und Regionalpartnerschaftsausschuss des Bezirkstages Mittelfranken, als Lehrbeauftragter an der Universität Erlangen-Nürnberg zum Thema Sportrecht sowie als Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Sports in Mittelfranken brachten ihm hohes Ansehen nicht nur in der Sportwelt ein.

Hans Reißer setzte sich leidenschaftlich in Wort und Tat für das Ehrenamt ein, immer nach seinem Leitspruch: „Stets ehrlich und glaubwürdig den geraden Weg gehen.“ Für seine außerordentlichen Verdienste um den Sport wurde Hans Reißer neben zahlreichen weiteren Ehrungen auch mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Der bayerische Sport verliert mit Hans Reißer einen engagierten Vertreter, der sich immer mit ganzem Herzen für die Belange des Sports eingesetzt hat.