Franken aktiv 2019

Sonne, Sport, Spiel und Spaß - so lässt sich das diesjährige Sportfest „Franken Aktiv“ kurz und prägnant zusammenfassen. In den mittelfränkischen Städten Ansbach, Wassertrüdingen und Gunzenhausen durften sich auch heuer wieder zahlreiche Kinder an einem vielseitigen und abwechslungsreichen Sportprogramm erfreuen.

Der Startschuss für den BLSV-Sportpark fiel am Dienstag in Ansbach. Bereits um acht Uhr in der Früh strömten zahlreiche Schulklassen zum Infostand, um sich dort registrieren zu lassen. Die Klassenleitungen bekamen einen Zeitplan, um zu wissen wann sie wo an welcher Station sein mussten. Und dann konnte es endlich losgehen! Bieten konnte der BLSV-Sportpark einiges: Neben den klassischen Sportarten wie Fußball, Basketball und Tennis waren auch neuartige Disziplinen wie Lichtgewehrschießen, Spikeball und Floorball vertreten. Insgesamt konnte an 120 Stationen Sport ausprobiert werden. Highlightstationen waren u.a. Fußballdart, Human Kicker sowie Klettern und Kendo. Insgesamt wurde der ganze BLSV-Sportpark mit Begeisterung angenommen, ganz nach dem Motto „Sport sehen, erleben und ausprobieren“. Die 2.700 Schülerinnen und Schüler durften nach Lust und Laune alle Stationen erkunden und nach Belieben testen. Hier waren vom Kindergarten bis hin zum Gymnasium alle Schularten vertreten. Die Fußballstationen des Bayerischen Fußball-Verbandes und des DFB-Mobils fanden, besonders bei den Jungs großen Anklang. Beim Human Kicker waren auch die Mädchen ganz aus dem Häuschen. Hier spielten Kinder in einem aufblasbaren lebensgroßen Kicker gegeneinander. Viele wollten gar nicht mehr weg von der Station. Direkt nebenan positionierte sich Fußballdart. Ebenfalls ein großer Publikumsmagnet mit enorm positiver Resonanz. Hier mussten Klettbälle auf eine überdimensionale Dartscheibe geschossen werden. Es gab viel zu entdecken auf dem BLSV-Sportpark. Auch die ein oder andere Sportart, die viele noch nicht kannten. Darunter fällt zum Beispiel Spikeball, ein Rückschlagspiel, dass zu viert auf einem runden Netz gespielt wird und hohe Kondition und Konzentration erfordert. Auch Slacklines waren zwischen Bäumen gespannt. Sport wohin das Auge blickte, Langeweile kam bei dem Angebot garantiert nicht auf. Auch das Wetter spielte erfreulicherweise mit. Strahlend blauer Himmel, Sonnenschein und Temperaturen über 30 Grad.

Am nächsten Tag in Wassertrüdingen ein ähnliches Bild: Ein großer BLSV-Sportpark und rund 1.500 Kinder die darauf warteten, den Park auf Herz und Nieren zu testen. Auch an diesem Tag zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite, wobei bei um die 35 Grad immer wieder Schattenplätze und die Wasserstation der Feuerwehr aufgesucht und Trinkpausen eingelegt wurden. Im Rahmen der Landesgartenschau wurden auf dem dortigen Gelände einige Stationen aufgebaut, mit dem Ziel, Gartenschaubesucher zum Ausprobieren und Mitmachen zu bewegen. Auch diesmal bekamen die Verantwortlichen viel Lob für Organisation und Durchführung.

Den Abschluss bildete Gunzenhausen bei sehr hohen Temperaturen um die 38 Grad. Doch die Schülerinnen und Schüler trotzten dem heißen Wetter und beteiligten sich erneut an den rund 60 Stationen auf dem Sportgelände des TV 1860 Gunzenhausen. Eines der Highlights an jedem Veranstaltungstag war unter anderem das Kommunenwettspiel. Hier lieferte sich die lokale Prominenz einen sportlichen Wettkampf. Als Sieger aus dem Wettstreit zwischen Ansbach, Wassertrüdingen und Gunzenhausen ging Gunzenhausen hervor und bekam als entsprechende Anerkennung den Wanderpokal vom Vorjahressieger Höchstadt überreicht.

Die Sportjugendstiftung der Bayerischen Sparkassen spendete einen Betrag in Höhe von 10.000 € zu Gunsten von „Franken aktiv“. Dr. Ingo Krüger, Vorsitzender der Sportjugendstiftung der Bayerischen Sparkassen, machte sich in Gunzenhausen selbst ein Bild von dem bunten Treiben der Kinder und ist froh, dass es ein solches Spiel- und Bewegungsfest für Kinder gibt, denn in seiner kurzen Ansprache sagte er: „Sitzen ist der neue Krebs.“.

Ein großer Dank geht an die Projektleitung Laura Doligkeit und deren Helferteam vom BLSV, ohne die das Event niemals in dem Umfang und vor allem auch so reibungslos hätte ablaufen können. Ein herzliches Dankeschön geht außerdem an die beteiligten Fachverbände, die örtlichen Vereine und den politischen Bezirk Mittelfranken, der diese Veranstaltung bereits seit vielen Jahren unterstützt. Weiterhin bedankt sich der BLSV bei den Helfern, ohne deren Mitwirken der BLSV-Sportpark in diesem Ausmaß nicht möglich gewesen wäre sowie bei den Kommunen für deren Unterstützung und natürlich auch bei den Sanitätern, die bei der enormen Hitze immer zur Stelle waren. Insgesamt kann „Franken aktiv“ in diesem Jahr mit rund 6.000 teilnehmenden Kindern wieder als voller Erfolg verbucht werden.

Matthias Klier BFDler BLSV Bezirk Mittelfranken

Vereine und Fachverbände:
-
Bayer. Fußball-Verband Bezirk Mittelfranken
-
Moderner Fünfkampf Bezirk Mittelfranken
-
Bayer. Badminton-Verband Bezirk Mittelfranken
-
Bayer. Leichtathletik-Verband Bezirk Mittelfranken
-
Bayer. Judo-Verband Bezirk Mittelfranken
-
Bayer. Tischtennis–Verband Mittelfranken
-
Bayer. Sportschützenbund Bezirk Mittelfranken
-
Bayer. Base- und Softball-Verband Bezirk Mittelfranken
-
Mittel- und Oberfränkischer Dartverband
-
Integration durch Sport, BLSV
-
TSV 1860 Ansbach
-
Judo Team Ansbach
-
HG Ansbach
-
Ansbach Grizzlies
-
Novuss Erlangen
-
Unterwurmbach Red Sox
-
TV 1860 Gunzenhausen
-
DAV Sektion Gunzenhausen
-
Tennisschule Jessen
-
NÜRNBERGER Versicherung