Hoch hinaus ging es für die Lehrgangsteilnehmer bei der Lehreinheit „Bewegungskünste“.

22.05.2011

Zwanzig neue Übungsleiter


Je zwanzig Teilnehmer, Lehrproben, Klausuren, vierzehn Tage und am Ende einundzwanzig strahlende Gesichter – in Zahlen stellt sich die Ausbildung zum Übungsleiter „C“ Breitensport Erwachsene/Ältere so dar. Der Blocklehrgang, der im BLSV-Sportbezirk Mittelfranken angeboten wurde, hatte aber weit mehr als Zahlen zu bieten.

Im „Marathonprogramm“ - vierzehn Tage am Stück an der Ausbildung teilnehmen, eine Lehrprobe vorbereiten, die Übungseinheit halten sowie eine Klausur schreiben – versteckten sich auch eine Menge Spaß und die Vorfreude auf das spätere Wirken im Verein. „Dann endlich mit Lizenz“, wie Ulrike Greschner vom ESV Flügelrad Nürnberg betont. „Bislang habe ich ausgeholfen, wenn die Leiterin kurzfristig ausgefallen ist, jetzt werde ich eine eigene Gruppe mit Teilnehmern ab 60 Jahren übernehmen.“

Angebote für Senioren möchte auch die Mehrzahl der übrigen Lehrgangsbesucher schaffen. Margit Eckl strebt beim SK Heuchlingen den Aufbau einer Walkinggruppe an, parallel möchte sie Gymnastik für Ältere anbieten, die mit einem gemütlichen Zusammensein ausklingt. Fitness und Mobilisierung für Senioren plant Hans-Joachim Meyer beim Verein Team Klinikum Nürnberg anzubieten: „Während des Lehrgangs habe ich noch einmal gesehen, wie gut Bewegung dem eigenen Körper tut, dieses Wissen und diese Erfahrung möchte ich nun anderen vermitteln.“

Als einzige Kursabsolventin wird Doreen Gareis vom Deutschen Unterwasserclub zukünftig intensive Jugend- und Nachwuchsarbeit betreiben. In ihrem Verein sind bislang die Senioren in der Überzahl, dies soll mit dem Angebot „Monoflossenschwimmen für Jugendliche“ im Nürnberger Südbad etwas ausgeglichen werden.

Egal, in welchem Bereich die Übungsleiter zukünftig aktiv sind, für ihre Tätigkeit sind sie nach dem vierzehntägigen Kurs sehr gut gerüstet. Das kann Dr. Birgit Bracher, Lehrwartin des Sportbezirks und Leiterin der Ausbildung, bestätigen. Sie war das einundzwanzigste Gesicht, das bei der Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse strahlte.