Elisabeth Frank erhielt aus den Händen von Verbandsjugendleiter Reiner Bruhnke die Ehrengabe, die höchste Auszeichnung der Bayerischen Sportjugend.

20. Dezember 2011

Das Ende einer Ära

Spätestens zu Beginn des ordentlichen Bezirksjugendtages der Bayerischen Sportjugend (BSJ) Mittelfranken stand auch für Außenstehende fest, dass es an diesem Tag einige Veränderungen in den Reihen der Vorstandschaft geben wird. So sprach Moderator Michael Voss gleich zu Beginn der Veranstaltung von einer „Weichenstellung“, die an diesem Tag vollzogen wird und Auswirkungen auf die zukünftige Arbeit der BSJ Mittelfranken hat.
Nur wenig später erklärte Elisabeth Frank, insgesamt über vierzig Jahre Mitglied in der Bezirksjugendleitung und davon zwanzig Jahre als Vorsitzende tätig, dass sie nicht mehr kandidieren und ihr Amt in jüngere Hände legen wird.

„Es waren für mich sehr erfüllte und auch prägende Jahre, in denen ich viele Menschen kennenlernen durfte, aber was für mich noch mehr zählt, ich habe durch die Arbeit in der Sportjugend viele gute Freunde gewonnen. Der von uns eingeschlagene Weg, jungen Leuten Aufgaben zu übertragen, denen sie gewachsen sind und bei denen sie Spaß erleben können, scheint zukunftsweisend“, lautete Elisabeth Franks Resümee.
Auch Bernd Körner, über fünfzehn Jahre Mitglied der Bezirksjugendleitung, sah von einer erneuten Kandidatur ab und bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Nachdem die bisherige Vorstandschaft einstimmig entlastet worden war, wurden der 32-jährige Christian Kuhnle zum neuen Vorsitzenden und die 26-jährige Politikstudentin Christina Frank zu seiner Stellvertreterin gewählt. Beide sind der Sportjugend seit vielen Jahren auf Landes- beziehungsweise Bezirksebene verbunden und möchten gemeinsam das „Lebenswerk von Elisabeth Frank“ mit einem dynamischen Team, das zu den jüngsten in Bayern zählt, fortsetzen.

Jörg Ammon, der Vorsitzende des BLSV-Sportbezirks Mittelfranken, gratulierte der neu gewählten Bezirksjugendleitung und sprach die Hoffnung aus, dass die Zusammenarbeit zwischen BLSV und BSJ in Mittelfranken auch zukünftig harmonisch verlaufen wird: „Ich habe die offene Art von Elisabeth Frank, ihre direkte Ansprache von Problemen, sehr geschätzt und hoffe, dass wir auch zukünftig konstruktiv und gut zusammenarbeiten und adäquat auf gesellschaftliche, soziale und politische Veränderungen reagieren werden!“

Eine der ersten Aufgaben von Christian Kuhnle als neu gewähltem Bezirksjugendleiter bestand darin, Elisabeth Frank die Ehren-Bezirksjugendleiterwürde zu verleihen. Aus den Händen von Reiner Bruhnke, dem Vorsitzenden der Verbandsjugendleitung, empfing Elisabeth Frank anschließend noch die Ehrengabe der BSJ.
„Mit über vierzig Jahren ehrenamtlichem Engagement in Verein und Verband gehörst du zu den verdientesten Funktionären Bayerns. Das Streben nach Balance und Harmonie zeichnet dich aus. Aber das Besondere ist: Du hast als Mitglied der Verbandsjugendleitung die Top-Region kennengelernt, den Kontakt zur Basis aber nie verloren!“, hob Reiner Bruhnke in seiner Laudatio hervor.

Rainer Bruhnke (1. von links) und Jörg Ammon (6. von links) mit der neu gewählten Bezirksjugendleitung um den Vorsitzenden Christian Kuhnle (4. von rechts).