Dr. Markus Söder, bayerischer Finanzminister und Mitglied des ATV Frankonia Nürnberg, im Dialog mit Moderatorin Tanja Collischon. Wenig später zeichnete er den ATV Frankonia Nürnberg mit der „Sportplakette des Bundespräsidenten“ aus.
In seiner Funktion als Vorsitzender des ATV Frankonia Nürnberg nahm Jörg Ammon von den BLSV-Funktionären Günther Lommer (Präsident) und Herbert Dötschel (Vorsitzender des BLSV-Sportkreises Nürnberg-Stadt) die Ehrenurkunde für 125-jähriges Vereinsbestehen entgegen.

27. Mai 2012

Das Feuer weiter tragen

„Tradition ist nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitertragen der Flamme!“ Unter diesem, von Komponist Gustav Mahler geprägten Motto, steht das 125-jährige Jubiläum des ATV Frankonia Nürnberg, das in den kommenden 12,5 Monaten gefeiert wird. Zum Auftakt des Jubiläumsjahres wurde im Nürnberger Fashion-Forum gefeiert. Passend zum bereits zitierten Motto fasste der 1. Vorsitzende, Jörg Ammon, in der Eröffnungsrede vor rund 250 geladenen Gästen und Mitgliedern die Denk- und Handlungsweise des Vereins zusammen:  „Wir sind seit 125 Jahren auf der Suche nach der Zukunft, passen uns dem Zeitgeist an und tragen das Feuer weiter.“

Die moderne, zielgerichtete Einstellung des ATV Frankonia Nürnberg, der 2004 aus der Fusion der Traditionsvereine SV Frankonia und ATV Nürnberg hervorging, wurde auch in den Grußworten der Ehrengäste immer wieder angesprochen. Bayerns Finanzminister, Dr. Markus Söder, erinnerte sich, in der Jugend sehr viel Zeit beim ATV Nürnberg verbracht zu haben und beglückwünschte die Vereinsverantwortlichen dazu, die Fusion mit dem SV Frankonia nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Realität vollzogen zu haben: „Eine erfolgreiche Fusion im Sinne des Zusammenwachsens funktioniert nicht immer. Mein Glückwunsch für die sehr gute Arbeit. Wir alle sind stolze Mitglieder dieses Vereins!“

Nürnbergs Sportbürgermeister Horst Förther hob die breite Angebotspalette des Vereins und die gute Kooperation im Rahmen des städtischen Sportkursangebotes hervor. Er betonte ferner, dass die vielversprechenden Perspektiven, die sich der Verein in den letzten Jahren erarbeitet habe, Voraussetzung für die hohe finanzielle Förderung des geplanten Neubaus einer Multifunktions-Sporthalle durch die Stadt Nürnberg sei.

Für BLSV-Präsident Günther Lommer war die Inszenierung des Gala-Abends, der von einer die Vereinsgeschichte ansprechend und kurzweilig darstellenden Multi-Media-Show sowie zahlreichen Vorführungen von Tanz- und Sportgruppen geprägt war, Spiegelbild für die professionelle Arbeit der Vereinsverantwortlichen um Vorstand Jörg Ammon. „Eine Kindersportschule, Kurse mit dem Gütesiegel Sport pro Gesundheit und ein vereinseigenes Fitnessstudio gibt es schon, bald kommt ein Bewegungskindergarten hinzu. Bei diesem Verein wird wirklich alles umgesetzt, was der BLSV empfiehlt. Mein Dank gilt dem Engagement der Ehrenamtlichen. Davon lebt die Gesellschaft, davon lebt der Sport!“, so Lommer. 

 

Auszug aus dem bunten Rahmenprogramm: Von den Ballettgruppen 2 und 6 wurde Schwanensee interpretiert.