Unterfranken
Würzburg-Land

Ehren­amts­preis 2022 – Sandra Handke ausgezeichnet

Beitrag teilen:

Inhalt

Was wären die ehren­amt­li­chen Mitar­bei­ter in den Verei­nen und
Verbän­den, wenn es an der haupt­amt­li­chen profes­sio­nel­len
Unter­stüt­zung mangeln würde.
Ihre Arbeit, die sie selbst­los für den Sport in ihrem Verein leis­ten,
wäre keines­falls so erfolg­reich.
Was wäre der Land­kreis Würz­burg ohne seine Sport­ver­eine, sein
Kreis­sport­fest oder das jähr­li­che Schwimm­fest?
„Wir sind stolz darauf, ein Land­kreis in Bewe­gung zu sein – denn
Sport hält nicht nur fit, sondern auch die Gesell­schaft zusam­men“.
Doch die erfolg­rei­che Entwick­lung des Sports im Land­kreis Würz­burg
ist kein Selbst­läu­fer, dahin­ter steckt viel Enga­ge­ment und Arbeit.
Seit 25 Jahren ist dieses Enga­ge­ment untrenn­bar mit der Person
Sandra Handke verbun­den.
1997 über­nahm sie das Sport­re­fe­rat und fungiert seit­dem als
Binde­glied zwischen Kreis­ver­wal­tungs­be­hörde und den vielen
Verei­nen und Schu­len der Region.
Ihre Arbeit ist seit einem Vier­tel­jahr­hun­dert ein großer Gewinn für
das sport­li­che und gesell­schaft­li­che Mitein­an­der im Land­kreis
Würz­burg.

Und die Aufga­ben der Sport­re­fe­ren­tin sind viel­fäl­tig: Sandra Handke
verant­wor­tet die Auszah­lung der jähr­li­chen Sport­för­de­rung in Höhe
von 300.000 Euro und weite­rer 200.000 Euro Schwimm­för­de­rung.
Im Rahmen des Projekts „No Limits“ unter­stützt sie zudem bei der
Orga­ni­sa­tion des Inklu­si­ons­sport­fests.
In Zusam­men­ar­beit mit den Schu­len orga­ni­siert Sandra außer­dem
jähr­lich das Kreis­sport- sowie das Kreis­schwimm­fest.
Viele hundert Kinder erle­ben an diesen Wett­kampf­ta­gen ein tolles
Mitein­an­der, Fair­ness und die Freude am sport­li­chen Ehrgeiz.
2019 fand dank ihrer Unter­stüt­zung das gelun­gene Jubi­läum der
beiden belieb­ten Wett­be­werbe statt.
Im Rahmen des Projekts „Tauch‘ nicht ab! – Lern‘ Schwim­men!“
kümmert sich Sandra Handke in Koope­ra­tion mit dem Sport­re­fe­rat
der Stadt Würz­burg, dem Staat­li­chen Schul­amt sowie der BRK-
Wasser­wacht und der DLRG außer­dem um die ehren­amt­li­chen
Schwimm­hel­fe­rin­nen und Schwimm­hel­fer, die in Stadt und Land­kreis
das Schul­schwim­men an den Grund­schu­len unter­stüt­zen.
Konse­quent trägt sie mit ihrer Arbeit dazu bei, dass kein Kind die
Grund­schule verlässt, ohne schwim­men zu können.
Auch über die Gren­zen des Land­krei­ses Würz­burg hinaus über­nimmt
Sandra Handke Verant­wor­tung: 2012 wurden sie in die ABS, die

Arbeits­ge­mein­schaft der Baye­ri­schen Sport­äm­ter gewählt und ist
dort bis heute aktiv, seit 2017 sogar als Spre­che­rin der baye­ri­schen
Land­kreise.
Dort wird Sandas fach­li­che Quali­fi­ka­tion genauso geschätzt wie die
Leiden­schaft, mit der sie sich für den Sport einsetzt.

SIE ist die Mutter des Erfol­ges für diese Stabi­li­tät
Das diese Aufgabe viel mehr als ein regu­lä­rer Ganz­tags-Job ist,
versteht sich von selbst.
Über­all ist Sandra mit von der Partie, wenn es um den AK Sport in
Schule und Verein geht, wenn Landes­fi­nals der Schu­len in unse­rer
Region ausge­tra­gen werden oder auch wenn es gilt den Sport in
unse­rer Region zu präsen­tie­ren oder auch zu reprä­sen­tie­ren.
Sie gewährt uns jedwede Unter­stüt­zung und unter­stützt unse­ren
Sport in beein­dru­cken­der Weise.
Ihre Arbeit verrich­tet SIE weni­ger am Sport­platz, sondern viel­mehr
hinter der berühm­ten Kulisse.
Zusam­men­ge­fasst lebt Sandra für den Sport im Land­kreis Würz­burg
und bringt dafür viele Stun­den ein.
Ohne IHR würde vieles nicht so gut laufen.
Großes Lob, herz­li­chen Dank und respekt­volle Aner­ken­nung für eine
Frau, der die hohe Auszeich­nung, der Ehren­amts­preis des BLSV-
Bezirks Unter­fran­ken für den Sport­kreis Wü-Land verlie­hen wird.

Kontakt

Was ergibt 9:3?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.