Lara Klein (links) bei der Siegerehrung mit Goldmedaillengewinnerin Emma Sahlin aus Schweden (Mitte) und der zweitplatzierten Lena Volken aus der Schweiz.

15.01.2020

Silber und Bronze bei Jugend-Olympia

Lara Klein vom SC Lenggries sicherte bei den Olympischen Jugend-Winterspielen in Lausanne am Dienstag den ersten Podiumsplatz für das Jugend-Team Deutschland. Im Slalom überzeugte die 16-jährige Skirennläuferin die mitgereisten Fans mit zwei konstant starken Läufen. „Ich bin glücklich, dass ich das geschafft habe und auch die erste Medaille holen konnte. Ich habe gedacht, dass ich im Slalom gute Chancen habe, aber dass es für das Podium reicht, damit habe ich nicht gerechnet“, sagte Lara Klein nach dem Rennen. Sie hatte sich bereits im ersten Durchgang eine gute Ausgangslage geschaffen. Besonders im flachen Teil der Strecke konnte sie massiv an Zeit gewinnen. Im zweiten Lauf, den sie mit 44,62 Sekunden ebenso wie den ersten Lauf als Fünftbeste bewältigte, bestätigte sie ihre gute Form. Mit der Bronzemedaille nahm sie zahlreiche Glückwünsche entgegen und ließ sich vom Ski-Team und den angereisten deutschen Zuschauern feiern.

Am Mittwoch kam Lara Klein erneut in die Medaillenränge. Zusammen mit Max Geissler-Hauber (SC Thalkirchdorf) erreichte sie im Parallel Mixed Team Event das Finale. Beide wurden für ihre starke Leistung mit Silber belohnt.