Lokalmatador beim Weltcup in München: Alexander Averdunk.

12.05.2019

Ungewohnter Termin

Der Boulder-Weltcup in München findet in diesem Jahr nicht erst im August, sondern schon am 18./19. Mai statt.

Nicht nur der Deutsche Alpenverein feiert 2019 mit seinem 150-jährigen Bestehen ein besonderes Jubiläum, auch der Münchner Boulderweltcup darf sich über eine mittlerweile lange Tradition freuen. In diesem Jahr findet bereits das zehnte internationale Boulderevent in Folge im Olympiastadion statt: Neun Boulderweltcups, eine Europameisterschaft (in Kombination mit einem Boulderweltcup) und eine Weltmeisterschaft wurden in der bayerischen Landeshauptstadt bereits ausgetragen. Dass auch beim zehnten Mal keine Routine einkehren will, zeigt 2019: Zum ersten Mal findet der Münchner Boulderweltcup im Mai und nicht wie gewohnt als Saisonabschluss im August statt.

 

Teilnehmer aus bayerischen Sektionen:

Frauen: Afra Hönig (DAV Landshut), Leonie Lochner (DAV München-Oberland), Roxana Wienand (DAV Aschaffenburg)

Männer: Alexander Megos (DAV Erlangen), Alexander Averdunk (DAV München-Oberland), Philipp Martin (DAV Allgäu-Kempten), Christoph Schweiger (DAV Ingolstadt)

 

Zeitplan

Samstag, 18. Mai

08:00 Uhr: Qualifikation Herren

17:00 Uhr: Qualifikation Damen

Sonntag, 19. Mai

12:00 Uhr: Halbfinale Damen und Herren

17:00 Uhr: Finale Herren

19:15 Uhr: Finale Damen

 

Weitere Informationen:

https://www.alpenverein.de/Wettkampf/Boulderworldcup/