inviva 2019: Mitten im Leben - BLSV und Vereine dabei!

Vom 27. Februar bis zum 3. März 2019 fand parallel zur bestens besuchten Nürnberger Freizeitmesse in einer der Hallen wieder die Messe für das Leben 50plus statt - die "inviva". Leider nutzten von den vielen Sportvereinen in Nürnberg nur wenige die Chance, sich am Messestand des BLSV und auf der Aktionsbühne zu präsentieren, allen voran der Post-SV Nürnberg als größter Breitensportverein in der Region oder auch der ATV Frankonia.

Das Interesse der Messebesucher an Sport ist an sich groß. Der Anteil der auswärtigen Besucher ist jedoch relativ hoch und damit eine Bindung nicht immer möglich. Aber der Anstoß, mehr Sport zu treiben, ist nicht zu unterschätzen. Die Angebote hier in Nürnberg sind extrem vielfältig und werden von Besuchern aus dem ländlichen Raum bewundernd wahrgenommen.

Mit einer Reaktionswand oder einem Glücksrad und vielen Tipps von anwesenden Übungsleitern wurden die Besucher aufmerksam gemacht. Sport ist gerade bei der Generation 50plus gefragt und in seiner Vielfalt immer attraktiver geworden. BLSV-Kreisvorsitzender Lothar Sölla und weitere Mitglieder seines Vorstandsteams hatten alle Hände voll zu tun, Fragen zu beantworten. Obwohl man sich eine bessere Platzierung im Zentrum der Halle gewünscht hätte, wo mehr Durchlauf an Besuchern stattfindet, konnten durch eine große Aktionsfläche neben dem Messestand viele Aktivitäten vom Hallenboccia bis zum Judo und Seniorengymnastik Interesse am Sport wecken.

Die vom Veranstalter deutlich reduzierte und umgestaltete Form der Messe war spürbar. Das Engagement der Nürnberger Sportvereine hielt sich wie jedes Jahr in Grenzen. Schade für die Chance.

Uschi Friedmann
BLSV-Kreis Nürnberg

Ansprechpartner am Messestand des Sportkreises Nürnberg (v. l.): Sportabzeichenreferent Michael Schaller, Seniorensportreferent Joachim Kröppel und BLSV-Kreisvorsitzender Lothar Sölla