Sportabzeichen Rückblick 2018

Super Leistungen mit Gold, Silber und Bronze belohnt.

Das Deutsche Sportabzeichen ist die renommierteste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und einmalig durch seine Vielseitigkeit.

Neben Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination wird die Schwimmfähigkeit vorausgesetzt.

Und die erfolgreichen Allrounder bekamen - wie alle Jahre wieder - am Ende des Jahres beim TSV 1904 Feucht ihre Urkunden und Medaillen überreicht.

Während der Saison 2018 wurden teilweise hervorragende Ergebnisse erzielt, die teilweise Meisterschaftsqualität besaßen.

Leider waren auch dieses Jahr von den Mannschaftssportlern nur wenige bereit sich einer messbaren und vergleichbaren Leistung zu stellen.

Gerade von den Feuchter Mannschaften war wenig zu sehen, dagegen waren Fußballer aus Burgthann neben einigen Handballern die rühmlichen Ausnahmen.

Das es für die 2. Bürgermeisterin des Marktes Feucht mehr als ein Pflichttermin war, sah man Katherina von Kleinsorgen an, die mit Freude und Engagement im ersten Teil der Ehrungen den Kindern die Urkunden und Medaillen überreichte und mit Lob nicht sparte.

Im zweiten Teil waren die Erwachsenen an der Reihe und dass es dieses Jahr kein Bild von ihnen gibt liegt nicht an der Anwendung der Datenschutzgrundverordnung sondern an einer nicht funktionierenden Kamera.

Im Jahresrückblick waren die Schwimm- Rad-, Turn- und leichtathletischen Abnahmetermine nochmal präsent. Mittlerweile fester Bestandteil im Terminplan des Marktes Fecht ist mit dem 2. Sonnabend im Juli mit dem Sportabzeichentag des BLSV-Kreises Nürnberg-Land. Vormittags war das Feuchtasia Austragungsort der Schwimmprüfungen, wobei der Dank an die fgw für die Bereitstellung der Anlagen geht. Einige Familien haben sich dort die Zeit genommen gemeinsam das Sportabzeichen anzugehen und so die eigenen Leistungsgrenzen zu erkunden. Am Nachmittag war das Sportgelände an der Schulstraße mit Sportplatz und Wilhelm-Baum-Turnhalle für die weiteren Disziplinen der Austragungsort.

Besonders erwähnenswert ist der Nordic Walking Parcours (Disziplin: „Ausdauer“), der viele Teilnehmer anzog. Die 7,5 km lange Strecke führte die Sportler in den schönen Reichswald rund um den Jägersee. Aktive aus dem Landkreis Nürnberg-Land und Neumarkt stellten sich den Prüfungen. So mancher hat das Sportabzeichen wiederentdeckt. Und mit dieser Sportanlage kann der Markt Feucht im Vergleich mit anderen Orten locker mithalten, was zu der Entscheidung führte die leichtathletischen Disziplinen des Sportabzeichens ab 2019 von Mitte Mai bis September mittwochs ab 18:00 dort abzunehmen.

Zum Abschluss der Sportlerehrung blieben nur noch die Danksagungen an die vielen ehrenamtlichen Prüfer und Helfer aber auch an die Eltern, die mit Engagement ihren Kindern eine sportliche und damit gesunde Jugend ermöglichen.

Das waren die erfolgreichen Allrounder, die 2018 in Feucht das Sportabzeichen erfolgreich abgelegt haben und von denen einige bei der Sportpalette des Marktes Feucht am 16.02.2019 wieder zu sehen sind.