Bernhard Sturm, Bernhard Kemper, Gerda Braun, Thomas Panni, Roswitha Daller, Brigitte Stein, Matthias Thürauf, Dora Aichinger, Dr. Hannedore Nowotny, Karl Freller, Christian Kuhnle

BLSV verleiht die Auszeichnung „Gute Seele im Verein“

Der BLSV-Kreis Roth-Schwabach hat 2012 den Ehrenamtspreis "Die Gute Seele des Vereins" ins Leben gerufen. Mit dieser Auszeichnung ehrt die Kreisvorstandschaft Personen, die ohne gewähltes Amt in ihrem Sportverein Außergewöhnliches leisten. Die Geehrten stehen stellvertretend für das hohe Engagement, ohne das ein Sportverein nicht überleben könnte. „Durch die Auszeichnung soll an die vielen freiwilligen Helfer in den Sportvereinen erinnert werden. An die Mama, die an Vereinsfesten Kuchen mitbringt, die Oma, die Trikots wäscht oder die vielen Männer und Frauen die das Vereinsgelände in Schuss halten“, stellte Kreisvorsitzender Christian Kuhnle in seiner kurzen Einführung heraus.

Bei der Feierstunde beim TV 1848 Schwabach wies der 1. Landtagsvizepräsident Karl Freller darauf hin, dass unsere Gesellschaft ohne das vielfältige ehrenamtliche Engagement langweilig und um vieles ärmer wäre. Daneben dankten der Schwabacher Oberbürgermeister Matthias Thürauf und die stellvertretende Landrätin des Landkreises Roth Dr. Hannelore Novotny den Geehrten für ihren langjährigen, beispielgebenden Einsatz für ihre Sportvereine.

Der neue BLSV-Ehrenamtsbeauftragte Thomas Panni dankte den Geehrten und stellte in seiner Festrede die Wichtigkeit des Ehrenamtes für die Vereine und die Kommunen in den Vordergrund.

Musikalisch wurde der Nachmittag von der Gruppe Frangn Raguut mit volkstümlichen Weisen gestaltet.

Folgende Damen wurden geehrt:

Dora Aichinger von der DJK Untermässing wäscht seit über 47 Jahren die Trikots der Herren und Jugendmannschaften des Vereines. Sie hat in den vergangenen Jahrzehnten circa 54.000 Trikots gewaschen und allein für dieses Engagement schon drei Waschmaschinen verbraucht. Ein ganz wertvoller Dienst für den Verein.

Roswitha Daller ebenfalls von der DJK Untermässing pflegt die letzten 34 Jahre das Vereinsheim. Dieses hat sie nicht nur geputzt sondern sie kümmert sich vielmehr um alle Abläufe im Sportheim. Ohne Pächter fällt natürlich sehr viel Arbeit an.

Brigitte Stein engagiert sich seit 35 Jahren bei der DJK Schwabach. Neben dem Waschen der Fußballtrikots steht sie bei Heimspielen in der Verkaufshütte, bäckt Kuchen für die Hallenturniere oder hilft beim Verkauf am Weihnachtsmarkt und bei den Turnieren mit. Damit leistet sie ein unverzichtbarer Dienst für ihren Verein.

Alle Drei Damen bekamen eine Urkunde überreicht und einen vom Förderkreis Freizeit, Jugend und Sport e. V. gestifteten Geldpreis von 100 Euro.

Diese Veranstaltung wird es auch im Jahr 2019 geben. Der BLSV-Kreis Roth-Schwabach wird rechtzeitig informieren, wo die Bewerbungen einzusenden sind.

Der BLSV hofft auf viele Bewerber. Jeder Verein hat sicherlich mindestens 3-4 Personen die im Hintergrund „Großes“ leisten und noch nie eine Ehrung erhalten haben.