16. November 2018

Datenschutz auf Websites


Wie das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) in einer Pressemitteilung informiert, haben Mitarbeiter des Landesamtes in einem knapp 300 Seiten umfassenden Taschenbuch mit dem Titel „DSGVO und ePrivacy-VO auf Websites umsetzen: 250 praktische Antworten plus kompakte Checklisten“ die neuen Anforderungen zum Datenschutz auf Websites zusammengefasst. Darin finden Website-Betreiber in kompakter Form die wichtigsten Aspekte der bereits geltenden Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie der kommenden ePrivacy-Verordnung (ePrivacy-VO).

Das Buch richtet sich deshalb vorrangig an Webmaster, Entwickler und Designer, Blogger, Datenschutzbeauftragte, Geschäftsführer, Vereinsvorstände, Studenten, Mitarbeiter aus IT und Marketing sowie alle anderen, die mit Websites zu tun haben und Nutzer innerhalb der EU ansprechen. Es beinhaltet primär die neuen Datenschutzvorgaben der DSGVO und bereitet auf die bevorstehenden Änderungen durch die ePrivacy-VO vor.

Thomas Kranig, Präsident des BayLDA: „Wir haben in den vergangenen Monaten gemerkt, dass immer noch eine große Verunsicherung bei Website-Betreiber besteht, wenn es um das Thema Datenschutz-Grundverordnung geht. Viele Betreiber wurden erst durch den 25.05.2018 wach gerüttelt und stellten dann fest, dass man die Vorgaben des neuen Datenschutzrechts auch bei der eigenen Website berücksichtigen muss. Wie man die rechtlichen Hürden dabei ohne allzu großen Aufwand meistern kann, zeigt das Buch in einer auch für Datenschutz-Einsteiger leicht verständlichen Form.“

Weitere Informationen und den Link zum Erwerb des Buches finden Sportvereine in der Pressemitteilung auf der Internetseite des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht unter www.lda.bayern.de > Veröffentlichungen > Pressemitteilungen.