Bayerischen Meisterschaften der Vierkämpfer

Bei traumhaftem Wetter fanden vom 05. - 07. Oktober die Bayerischen Vierkampf-meisterschaften am Pferdezentrum Franken in Ansbach statt. Die Wettkämpfer aus allen Regionalverbänden reisten am Freitag an, bezogen ihre Zimmer im Internatsgebäude des Verbandes und brachten die mitgebrachten Pferde in den Boxen des Pferdezentrums unter. Am späten Nachmittag besichtigten die Teams die anspruchsvolle Laufstrecke.

Der Vierkampf umfasste an den folgenden zwei Wettkampftagen die Disziplinen Laufen und Schwimmen sowie Dressur- und Springreiten. Je nach Alter starteten die 4 Teilnehmer eines Teams im Nachwuchs- oder Juniorenvierkampf. Beim Nachwuchsvierkampf konnten die Teilnehmer die eigenen Pferde reiten, während beim Juniorenvierkampf die Vierkämpfer sowohl in der Dressur, als auch im Springen je 2 eigene und 2 zugeloste Pferde vorstellten. Der Schirmherr Dieter Bunsen, Bezirksvorsitzender BLSV MFR, schaute den Vierkämpfern sowohl am Samstag als auch am Sonntag in den verschiedenen Disziplinen zu und drückte den Mannschaften die Daumen.

Am Samstag morgen wurde zunächst im Dressurviereck um die Medaillen gekämpft. Beim Nachwuchsvierkampf war je ein Team aus den 4 Regionalverbänden in der Dressurprüfung Klasse E am Start. Julia Weiskopf (Team Franken Nachwuchs) erzielte hier mit 8,0 das beste Einzelergebnis, wobei auch ihre Teammitglieder Johannes Beckler, Lilian Herzog und Anna-Marie Thurner sehr gute Leistungen zeigten. Bei den Junioren gingen 7 Mannschaften in der Klasse A an den Start. Hier konnte das Team Franken I (Annika Beckler, Leoni Großberger, Pia Plohmer, Nila Tolksdorf) gute Noten erzielen und somit wichtige Punkte sammeln. Auch das Team Franken II (Jona Lea Gebhardt, Anna Gößl, Cora Reichel, Kira Zipf) legte mit guten Dressurleistungen den Grundstock für die weiteren Disziplinen. Am Nachmittag traf man sich im Hallenbad Aquella um die Schwimmwettbewerbe auszutragen. Sowohl die Nachwuchsvierkämpfer als auch die Junioren mussten 50 m Freistilschwimmen meistern. Fanclubs, Eltern und Betreuer feuerten die Schwimmer kräftig an, was für eine gute Stimmung und top Zeiten sorgte. Jona Lea Gebhardt (Franken II) erzielte bei den Junioren mit 999 Punkten die höchste Punktzahl. Am Ende des ersten Wettkampftages wurde nach einem gemeinsamen Abendessen im Gasthof Neue Post in Leutershausen ein lustiges Programm von den Teilnehmern gestaltet.

Am Sonntag Vormittag wurden zunächst die Laufwettbewerbe auf der Strecke direkt beim Pferdezentrum ausgetragen. Zunächst starteten die Nachwuchsvierkämpfer mit dem Geländelauf über 2000 m. Johannes Beckler kam hier nach einem souveränen Lauf als erster ins Ziel. Anschließend mussten die Junioren 3000 m bewältigen, wobei hier Nila Tolksdorf (Franken I) die höchste Punktzahl erreichen konnte.

Für die alles entscheidenden Springprüfungen ging es gegen Mittag wieder in die Reithalle. Die Nachwuchsvierkämpfer hatten einen Parcours der Klasse E zu bewältigen, während die Junioren in der Klasse A ** starteten. Das Team Franken I zeigte auch hier eine souveräne Mannschaftsleistung.

Den Abschluss der Wettkampftage bot die große Meisterschaftsehrung, bei der Johann Sedlmeier, Vorstandsmitglied des Verbandes der Reit – und Fahrvereine Franken, die Teams aus den verschiedenen Regionalverbänden, die Betreuer, Eltern und Zuschauer begrüßte und allen dankte, die zum Gelingen der Meisterschaft beitrugen. In seinem Grußwort hob Dieter Bunsen die hervorragenden Leistungen der Vierkämpfer hervor. Eine besondere Ehre wurde der Turnierleiterin Kerstin Popp zu teil. Der Vorsitzende des BLSV Mittelfranken, Dieter Bunsen überreichte ihr für ihr Engagement in der Jugendarbeit die goldene Ehrennadel der Bayerischen Sportjugend im BLSV.

Auch der bayerische Vierkampfbeauftragte Toni Lein war sichtlich zufrieden mit den gezeigten Leistungen und der Durchführung der Bayerischen Meisterschaften am Pferdezentrum. Im Rahmen der Meisterehrung verabschiedete er Chiara Waldmann aus dem bayerischen Vierkampfkader.

Den Wanderpokal für das beste Mannschaftsbild überreichte Toni Lein an das Team aus Schwaben, die den Pokal nun das 3. Mal in Folge in Empfang nehmen durften. Im Anschluss wurden die Besten der Einzeldisziplinen mit einer Urkunde geehrt. (Dressur NW: Julia Weiskopf 8,0; Dressur JUN: Sina Faltermeier 8,3 – Schwimmen NW: Matilda Fritzmeier 36,1 s. ; Schwimmen JUN: Tom Hack 32,5 s. – Laufen NW: Johannes Beckler 8,32 m. Laufen JUN: Emma Velte 12,35 s. - Springen NW: Ronald Pflanzer 7,8; Springen JUN: Johanna Lein 8,8)

Im Nachwuchsvierkampf siegte die Mannschaft Oberbayern (Lilly Kolmsee, Lilly-Marlen Oelschlägel, Hanna Pache, Matilda Fritzmeier) mit 14967 Punkten, gefolgt von Franken (Johannes Beckler, Lilian Herzog, Anna-Marie Thurner, Julia Weiskopf, Ersatzvierkämpferin Ida Hammerand) mit 14784 Punkten und Niederbayern/Oberpfalz (Charlotte Nawroth, Mirja Reinl, Jule Rödl, Charlotte Weber) mit 14756 Punkten. Rang 4 belegte die Mannschaft aus Schwaben (Luise und Ronald Pflanzer, Isabel Reiter, Lola Schorn). In der Einzelwertung freute sich Julia Weiskopf (Franken NW) mit 5282 Punkten über die Goldmedaille. Silber ging an Jule Rödl (Niederbayern/Oberpfalz NW) mit 5230 Punkten, Bronze erreichte Matilda Fritzmeier (Oberbayern NW) mit 5071 Punkten.

Bei den Junioren konnte am Ende die Mannschaft Franken I (Annika Beckler, Leoni Großberger, Pia Plohmer, Nila Tolksdorf, Ersatzvierkämpferin Lena Bößendörfer) mit 17171 Punkten die Meisterschaft wiederum für sich entscheiden. Mannschaftssilber ging mit 16603 an Schwaben I (Johanna Lein, Emma Pfirmann, Chiara Rangone, Chiara Waldmann). Mit 15235 Punkte erreichte Niederbayern/Oberpfalz (Patrick Eyermann, Anna Kavelius, Olivia Meier, Pauline Schlemmer) Bronze. Das Team Franken II (Jona Lea Gebhardt, Anna Gößl, Cora Reichel, Kira Zipf) belegte Rang 4. In der Einzelwertung hatten die Teammitglieder von Franken I die Nase vorn und belegten alle 3 Podestplätze. Die Goldmedaille ging mit 5795 Punkten an Annika Beckler. Mit lediglich 13 Punkten weniger freute sich Pia Plohmer über die Silbermedaille. Nila Tolksdorf gewann mit 5594 Punkten die Bronzemedaille.

Mit tosendem Applaus bei der abschließenden Ehrenrunde gratulierten auch die Zuschauer den Teilnehmern und Mannschaftsführern zu den hervorragenden Leistungen.

Weitere Informationen und die Einzelergebnisse sind unter: www.pferdezentrum-franken.de zu finden.