Staatspreis-Verleihung: Kultusminister Bernd Sibler (rechts) mit Günther Lommer und dessen Ehefrau.

27. August 2018

Aus Liebe zum (Schul-)Sport

BLSV-Ehrenpräsident Günther Lommer ist für seine Verdienste von Kultusminister Bernd Sibler mit dem Staatspreis für Unterricht und Kultus ausgezeichnet worden.


„Für mich als Kultusminister ist es eine Herzensangelegenheit, Günther Lommer aus Cham mit dem Bayerischen Staatspreis auszuzeichnen und ihn damit weithin sichtbar für sein außerordentliches Engagement im Sport zu ehren.“ Bernd Sibler war bei der Verleihung im Bayerischen Kultusministerium voll des Lobes für den Ehrenpräsidenten des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV), Günther Lommer, der dem Verband von 2004 bis zum Juni 2018 als Präsident vorstand.


Der inzwischen pensionierte Lehrer startete oder begleitete verschiedene Projekte wie „Voll in Form“, „Sport nach eins in Schule und Verein“ oder „Sport im Ganztag“ und eröffnete zahlreichen Jugendlichen täglich neue Möglichkeiten der sinnvollen Freizeitgestaltung in- und außerhalb der Schule. So hat sich der ehemalige Fußball- und Handballtrainer über Jahrzehnte hinweg als Lehrer, Übungsleiter, Betreuer von Schulmannschaften, in der Lehrerausbildung und nicht zuletzt als Konrektor einer Mittelschule um den Schul- und den Verbandssport in Bayern verdient gemacht.

Es verwundere demnach nicht, so der Minister, dass „kaum einer den Schulsport in Theorie und Praxis, in seiner Vielfalt, in seiner Attraktivität, in seinen Möglichkeiten, aber auch in seinen Grenzen so kennt wie Günther Lommer.“

Die eigentliche Arbeit bleibe dabei meist im Verborgenen. Denn, so der Minister weiter: „Die Triumphe im Schulsport beherrschen nicht die Titelseiten unserer Medienlandschaft. Es sind stille Siege. Für unsere Schülerinnen und Schüler sind sie dennoch von unschätzbarer Bedeutung. Und ohne Günther Lommer wären die Erfolge im bayerischen Schulsport so nicht möglich gewesen.“

Lommer selbst wollte dabei „eigentlich immer nur die Unterstützung vermitteln, die ich als Jugendlicher durch meinen damaligen Lehrer und Fußballtrainer erhalten habe. Denn das was man empfängt, das sollte man auch weitergeben.“ Angesprochen auf die Motivation, in all den Jahren auch so viele ehrenamtliche Aufgaben zu übernehmen, antwortet Lommer mit „der Freude der Kinder, die einem unheimlich viel zurückgeben“.

So war es denn auch der Dank ebenjener Schülerinnen und Schüler, den Bernd Sibler in seiner Laudatio besonders hervorhob: „Diese nämlich profitieren am meisten von Günther Lommers Wirken. Und ich weiß, dass ihm dies immer am wichtigsten war.“

Der Bayerische Staatspreis für Unterricht und Kultus wird für besondere Verdienste vor allem um Erziehung und Unterricht, Erwachsenenbildung sowie Kultusangelegenheiten verliehen. Die Auszeichnung besteht aus einer Bronzeplastik, die in stilisierter Form eine aufbrechende Kastanie darstellt.