Holte drei Medaillen in der Damen-Eliteklasse: Silvia Steininger.

08. März 2018

Viel Edelmetall

Bei besten Pistenverhältnissen und zumeist strahlendem Sonnenschein wurden die Skibob-Weltmeisterschaften in Lenggries ausgetragen, die durch den Deutschen und den Bayerischen Skibobverband organisiert und von den vielen unermüdlichen Mitgliedern des Skiclubs perfekt durchgeführt wurden. Unterstützt wurde das Großereignis von zahlreichen Sponsoren sowie Verantwortlichen und Helfern in und um Lenggries.

Zum internationalen Vergleich hatten sich über 90 Athleten am Weltcuphang eingefunden. Es ging um die Kronen in Super-G, Slalom, Riesentorlauf und Kombination in den Eliteklassen Damen und Herren sowie in Nachwuchs- und Altersklassen. Zuschauer und Unterstützer aus nah und fern waren hautnah bei den spannenden Entscheidungen dabei, bei denen die bayerischen Sportler 21 der 40 deutschen Medaillen errangen. Weltmeister für Deutschland wurde der Münchner Karsten Hörz, der sich in der Altersklasse 2 gegen die starke Konkurrenz im Riesenslalom durchsetzte. Seinen Medaillensatz komplettierte er mit Silber in Slalom und Kombination und Bronze im Super-G.

Zwei Vizetitel und eine Bronzemedaille in der Eliteklasse Damen holte die derzeit im Weltcup führende Silvia Steininger (20) aus dem Bayerischen Wald. Jakob Jocham sicherte sich Silber im Slalom und Bronze im Super-G, Erich Grau aus Ansbach belohnte sich mit vier Silbermedaillen und Ursula Domes wartete mit Silber und zweimal Bronze auf.  Ebenfalls Bronzemedaillen gab es für Hannah Köster und Bernhard Kistler sowie Simon Steininger jeweils in Slalom und Kombination. Sportler und Zuschauer waren sich einig: Lenggries ist ein toller Ort, um auch in Zukunft Skibobmeisterschaften auszutragen.


Text und Fotos: Monika Steininger

 

Das deutsche Team, darunter die bayerischen WM-Teilnehmer des SC Bischofsmais, des SBC München 1961 und des SBC Ottobrunn mit Betreuern: Benedikt Bachmair, Fabian Bachmair, Martin Bachmair, Maximilian Buchner, Ursula Domes, Erich Grau, Florian Hanauer, Markus Hanauer, Karsten Hörz, Jakob Jocham, Bernhard Kistler, Quirin Kistler, Hannah Maria Köster, Clemens Müller, Edward Nezdara jun., Michael in het Panhuis, Valentin in het Panhuis, Silvia Steininger, Simon Steininger und Gerhard Völkl.