27.02.2018

Weltelite trifft sich vom 01. bis 04. März zur Skibob-WM in Lenggries

Skibobfahrer der Eliteklassen Damen und Herren, die auch im Weltcupzirkus unterwegs sind, treten ebenso zu den Titelkämpfen an wie die Nachwuchsathleten und die Teilnehmer in den Altersklassen. Die vielfach mit Edelmetall versehene und derzeit den Weltcup anführende 20-jährige Silvia Steininger vom SC Bischofsmais aus dem Bayerischen Wald verteidigt ihren Slalom-WM-Titel bei den Damen. Der mehrfache Altersklassen-Medaillengewinner Erich Grau vom SBC Ottobrunn schenkt seinen Konkurrenten keine Zehntelsekunde. Ebenso motiviert gehen die Weltcupfahrer um den Augsburger Trainer Clemens Müller in der Jugend- oder Herrenklasse an den Start. Mehrere Nachwuchsfahrer vom SBC München 1961 starten in den Schüler- und Jugendklassen.

Am Lenggrieser Weltcuphang hatte man sich in diesem Winter bereits bei den Bayerischen und Deutschen Meisterschaften gemessen. Dazu kommen die Skibobathleten vom Westdeutschen Verband aus dem Raum Köln. Am Brauneck in Lenggries steht der internationale Vergleich mit Startern aus zahlreichen Staaten an.

Im Super-G am Freitagvormittag wird ebenso um Medaillen gekämpft wie im Slalom/Nachtslalom am Freitagnachmittag und -abend.
Am Samstagvormittag geht es um die Krone im Riesenslalom. Der Eintritt für Zuschauer am Lenggrieser Weltcuphang ist frei. Wer die Bayerischen und Deutschen WM-Starter mitverfolgen möchte, findet unter Skibob Deutschland in Facebook oder www.skibob-dsbv.de weitere Informationen.

Monika Steininger, Bayerischer Skibob-Verband