Der Vorstand im Sportkreis Nürnberger Land (von links): Herbert Dummhard, Gustav Ruthemeyer, Dieter Zölfel, Ingrid Dümmler, Iris Ruthemeyer, Norbert Marquardt, Uli Nüßlein, Ilse Prassek (ausgeschieden), Manfred Huber, Petra Schuntermann, Jörg Ammon (BLSV-Vizepräsident, Bezirksvorsitzender)

Kreistag Nürnberger Land
am Freitag, 17. November 2017, Altdorf

Der Kreistag des BLSV-Kreises Nürnberger Land mit Neuwahlen fand dieses Mal in den Räumen der Sportgaststätte des TV 1881 Altdorf statt. Erwartungsgemäß wurde von den anwesenden 43 stimmberechtigten Delegierten der Vereine wieder Gustav Ruthemeyer zum Kreisvorsitzenden gewählt. Unterstützt wird er in den nächsten fünf Jahren durch die stellvertretenden Vorsitzenden Herbert Dumhard und Iris Ruthemeyer.
In den Grußworten von Vizepräsident des BLSV und Bezirksvorsitzender Jörg Ammon, stv. Landrat Norbert Reh und Erich Odörfer, 1. Bürgermeister der Stadt Altdorf, kam übereinstimmend zum Ausdruck, dass der ehrenamtliche Einsatz der zahlreichen Helferinnen und Helfer in den Vereinen und im Verband unerlässlich ist und nicht hoch genug bewertet werden kann.
Nach langjähriger Tätigkeit wurde Gertraud von Miller-Kreutzer (stv. Vorsitzende) und Ilse Prassek (Referentin für Sportabzeichen) verabschiedet. Für ihre Verdienste im Sport wurden Ingrid Dümmler, Petra Schuntermann mit der Ehrennadel in Bronze und Uli Nüßlein mit der Ehrennadel in Silber geehrt.
In seinem Bericht hob Kreisvorsitzender Gustav Ruthemeyer hervor, dass die Sportförderung des Landkreises längst einer Überarbeitung bedarf. So ist die Maximalförderung bei Investitionen seit nahezu 30 Jahren unverändert. 40.000 DM im Jahre 1990 stehen heute 20.000 € gegenüber. Bei geplanten Baumaßnahmen sollen die Vereine rechtzeitig mit dem Kreisvorsitzenden in Kontakt treten, damit dieser in die Baumaßnahme mit eingebunden wird. Nur so ist gewährleistet, dass optimale Fördersummen aus Staatsmitteln, deren Auszahlung über den BLSV erfolgt, gewährt werden. Gustav Ruthemeyer wies ausdrücklich darauf hin, dass mit einer Baumaßnahme erst begonnen werden darf, wenn die Baugenehmigung erteilt ist. Nicht ohne Stolz berichtete Gustav Ruthemeyer über die Ehrungen von Funktionären im abgelaufenen Jahr. So wurde Petra Schuntermann, Referentin für Sport der Älteren durch den Freistaat Bayern, im Rahmen einer Feierstunde vom Innen- und Sportminister Joachim Herrmann die Ehrenmedaille mit Ehrennadel für besondere Verdienste um den Sport in Bayern verliehen. Eine Ehrung ganz besonderer Art erfuhr Hans Reiser durch den BLSV. Für seinen, seit mehr als 45 Jahren andauernden Einsatz in verschiedener Funktion wurde er von BLSV-Präsident Günther Lommer mit der Ehrennadel in Platin ausgezeichnet. Die Anzahl der Mitglieder ist in den vergangenen 5 Jahren um 1.053, davon 279 Kinder, auf jetzt 54.422 Mitglieder angestiegen. Allerdings nahm die Anzahl der Jugendlichen in diesem Zeitraum um 561 ab. Der Rückgang bei den Vereinen ist insbesondere durch Auflösung von JFG’s von 161 auf 155 zurückzuführen.
Der Kassenbericht von Kreisschatzmeister Dieter Zölfel schließt wieder mit einem positiven Ergebnis ab. Feststellungen von Seiten der Revisoren wurden nicht getroffen. Die Versammlung erteilte dem Kreisschatzmeister sowie den Mitglieder des Vorstandes Entlastung.
Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Neuwahlen der Vorstandschaft. Ferner erfolgte noch die Neuwahl der Delegierten und Ersatzdelegierten zum ordentlichen Bezirkstag in Nürnberg sowie zum ordentlichen Verbandstag in München im Jahre 2018. Dank der großen Routine der Mitglieder des Wahlausschusses unter Leitung von Jörg Ammon konnten die Wahlen reibungslos abgewickelt werden. KV Ruthemeyer erinnerte die Vereine nochmals an die Möglichkeit bei Ausrichtung von Bezirksmeisterschaften aufwärts einen Zuschuss vom BLSV-Kreis zu beantragen.

Gustav Ruthemeyer schloss den Kreistag mit dem Wunsch an die anwesenden Delegierten, in ihren Vereinen Werbung für das Ehrenamt – auch auf Kreisebene – zu betreiben.

Ergebnis Neuwahlen

Alle Wahlen erfolgten per Akklamation. Das Ergebnis: Kreisvorsitzender Gustav Ruthemeyer (wie bisher), Stellvertreter Herbert Dumhard (für Gertraud von Miller-Kreutzer)und Iris Ruthemeyer (für Markus Riehle), Schatzmeister Dieter Zölfel (wie bisher), Referent für Sportabzeichen Norbert Marquardt (für Ilse Prassek), Frauenvertreterin Ingrid Dümmler (wie bisher), Referent für Bildung Uli Nüßlein (wie bisher), Referent Sport für Ältere Petra Schuntermann (wie bisher). Als weiteres Mitglied für Presse und Öffentlichkeitsarbeit (bisher nicht besetzt) wurde Manfred Huber berufen. Herbert Dumhard ist weiterhin auch noch Ehrenamtsbeauftragter und Iris Ruthemeyer weiterhin Schriftführer
14 Delegierte wurden zum ordentlichen Bezirkstag am 16.3.2018 in Nürnberg gewählt. Beim ordentlichen Verbandstag in München am 8./9.6.2017 wird der Sportkreis Nürnberger Land vertreten durch den Kreisvorsitzenden mit seinen beiden Vertretern.