Jugend-Europameisterin: Vanessa Beckstein (rechts). Foto: Bolz

17. November 2017

Gold für Vanessa Beckstein

Talente aus Bayern holten bei der bei Jugend-Europameisterschaft im Taekwondo fünf Medaillen.


In Larnaca (Zypern) wurde die Jugend-Europameisterschaft im Taekwondo ausgetragen. In dem auf vier Tage angesetzten Turnier gingen 486 Teilnehmer aus 41 Nationen an den Start, um in den jeweils zehn Gewichtsklassen der männlichen und der weiblichen Jugend die Europameistertitel auszukämpfen.

Unter der Leitung von Bundestrainer Marco Scheiterbauer reiste das deutsche Nationalteam mit 20 Kadermitgliedern nach Zypern, unter ihnen auch elf Sportler aus bayerischen Vereinen. Und die waren überaus erfolgreich. Fünf von ihnen standen bei den Siegerehrungen auf dem Treppchen. Die erfolgreichste bayerische Nationalkämpferin war Vanessa Beckstein vom TV Nennslingen, die bereits 2015 Europameisterin bei den Kadetten wurde. Sie gewann in der Klasse bis 52 kg die Goldmedaille und ihren zweiten Europameistertitel.

In der Klasse bis 42 kg konnte sich Shayna Guerra, die amtierende deutsche Meisterin vom TKD Özer Nürnberg, relativ problemlos bis ins Finale vorkämpfen. Erst dort musste sie eine Niederlage akzeptieren. Sie durfte sich aber mit der Silbermedaille und dem Vizeeuropameistertitel trösten. Bronzemedaillen gewannen Alema Hadzic (TKD Özer Nürnberg), Spiridon Nitsas (TSV 1865 Dachau) und Hüseyin Alperen Canan (TC Donau-Lech-Iller).

Peter Bolz