Foto: Christian Grüner

16. November 2017

Verantwortungsvolle Aufgabe

Wolfgang Weigert ist jetzt Vizepräsident des Karate-Weltverbandes WKF.

Am Rande der WM in Teneriffa wurden innerhalb des Exekutiv-Komitees des Karate-Weltverbandes WKF die Positionen neu vergeben. Der Präsident des Bayerischen Karate Bundes, Wolfgang Weigert, der seit fünf Jahren auch an der Spitze des Deutschen Karate Verbandes steht, war bisher im Weltverband Mitglied des Exekutiv-Komitees und setzte sich international vor allem für Menschen mit Behinderungen ein. Aufgrund seiner engagierten Arbeit in den letzten drei Jahren ist er nun zum Vizepräsidenten mit dem Aufgabenbereich Paralympische Spiele und Parakarate ernannt worden. Wolfgang Weigert nimmt somit die bisher höchste Position eines deutschen Vertreters in der World Karate Fédération ein.