08.06.2017

World Karate Day in München

Die bayerische Landeshauptstadt München wird am 17. Juni 2017 zum Nabel der Karate-Welt: Dann wird dort in der Werner-von-Linde-Halle auf dem Olympiagelände der International World Karate Day gefeiert. Gemeinsam empfehlen sich die World Karate Federation und der Deutsche Karate Verband dort für eine dauerhafte Aufnahme in das Programm der Olympischen Spiele ab 2024.

Zunächst ist die Kampfkunst lediglich in Tokio 2020 dabei, für dieses Jahr steht eine Entscheidung über den weiteren Verbleib im Programm auf der Agenda des IOC. „Mit dem World Karate Day werden wir unterstreichen, dass unser Sport ein verdienter Partner ist und die Athleten großartige Leistungen vollbringen“, sagt DKV-Präsident Wolfgang Weigert, der zugleich dem Bayerischen Karate Bund vorsteht und im Exekutivkomitee der WKF für die Beziehungen zum IOC zuständig ist.

Deshalb wird mit dem World Karate Day eine Kombination präsentiert, die die gesamte Bandbreite des Karate beinhaltet. Bayerische, deutsche und internationale Spitzentrainer aus Breiten- und Leistungssport sowie aktive Weltmeister geben den ganzen Tag über Unterricht für bis zu 1500 Karateka. In der Mittagspause zeigen deutsche Top-Athleten ihr Können, wenn die Nationalmannschaft gegen eine Weltauswahl antritt. Dieser Länderkampf ist mit diversen Showeinlagen garniert. Als Ehrengäste sind führende Vertreter aus Politik und Sport eingeladen.

Informationen zum World Karate Day und Ticketverkauf gibt es auch im Internet unter www.world-karate-day.com, bei Facebook unter www.facebook.com/worldkarateday sowie bei Twitter unter www.twitter.com/worldkarateday.