02. März 2017

„Oscar“ des Paddelsports verliehen

Der Bayerische Kanu-Verband ehrte in München seine Jugendsportler des Jahres 2016.


Traditionell nutzt der Bayerische Kanu-Verband alljährlich die große Bühne der Wassersportwelt auf der Reise- und Freizeitmesse f.re.e in München, um in aller Öffentlichkeit seinen herausragenden Jugendsportlern die Ehre zu erweisen. Für jede Kanu-Disziplin hatte die Bayerische Kanujugend den erfolgreichsten Repräsentanten gekürt und zur Messe eingeladen.


Fast alle konnten kommen. Für Leistungssportler steht aber nun einmal das wichtige Training mit dem Kader im Vordergrund. Deshalb musste sich der aktuelle Junioren-Europameister Noah Hegge (Kanu Schwaben Augsburg) entschuldigen. Umso erfreulicher, dass die anderen Jugendsportler des Jahres ihre Ehrung persönlich entgegennehmen konnten.

Der Neuburger Florian Egeler wurde für den Bereich Kanurennsport geehrt. Günther Lommer, der Präsident des Bayerischen Landes-Sportverbandes, stellte dem Drittplatzierten der Deutschen Meisterschaften 2016 als Laudator im Interview Fragen zu seiner sportlichen Laufbahn.

Die Laudatio für den bis zur Ehrung ahnungslosen, von der Ehrung völlig überraschten Kleinheubacher Felix Höfner hielt Anke Molkenthin, Silbermedaillengewinnerin bei den Paralympischen Spielen 2012 in London im Rudern und Teilnehmerin an den Paralympics 2016 im Rudern und im Kanusport. Sie überhäufte „ihren“ Sportler mit Geschenken, unter anderem dem Teilnehmerbuch der Paralympics 2016, und wünschte, dass 2024 der Name von Felix darinstehen möge.

Die 16-jährige Maria Weber vom Kajak-Klub Rosenheim wurde für den Bereich Wildwasserrennsport ausgezeichnet. Ehrgeiz, Disziplin und Talent sind die hervorragenden Eigenschaften der Viertplatzierten bei den Junioren-Europameisterschaften 2016. Ihr Laudator war der mehrfache Weltmeister im Wildwasserrennsport, Stephan Stiefenhöfer aus Köln, der sie auf der Bühne interviewte.

Die Laudatio für den Schwandorfer Marius Klatt hielt Petra Münzel-Kaiser, Ressortleiterin Öffentlichkeitsarbeit im Bayerischen Kanu-Verband. Ihre Fragen durfte der 13-jährige Sportler im Interview beantworten. Neben dem Kanuwandern schlägt sein Herz inzwischen mehr und mehr für das Paddeln im Wildwasser und für Kanu-Freestyle.

Uschi Zimmermann

 

Die geehrten Jugendsportler des Jahres mit ihren Laudatoren: (hintere Reihe von links) BKV-Präsident Oliver Bungers (Moderator), Paralympics-Teilnehmerin Anke Molkenthin, Maria Weber, Marius Klatt, BLSV-Präsident Günther Lommer und Florian Egeler sowie (vordere Reihe) Felix Höfner, Stephan Stiefenhöfer und Petra Münzel-Kaiser. Foto: Zimmermann