Guide Martin Härtl (links) führt Clara Klug über die Loipe. Foto: BVS Bayern

20. Februar 2017

Viel Edelmetall für Clara Klug

Die Athletin der Bayerischen Sportstiftung holt bei der Heim-WM zweimal Silber und einmal Bronze im Biathlon.


Bei den Nordischen Para-Ski-Weltmeisterschaften in Finsterau (Bayerischer Wald) hat Clara Klug zusammen mit ihrem Guide Martin Härtl drei Platzierungen auf dem Treppchen eingefahren. Nach dem erfolgreichen Auftakt mit der Bronzemedaille über die Mitteldistanz und dem zweiten Platz im Einzelrennen belegte das Duo am vergangenen Samstag zum Abschluss im Sprint nach zwei fehlerfreien Schießdurchgängen und einer guten Laufleistung erneut den Silberrang.

Für die gebürtige Münchnerin, die in der Klasse der Blinden startet, waren die Titelkämpfe überaus erfolgreich. Danach sah es vor einem halben Jahr nicht zwangsläufig aus. Nach einer Verletzung ihres Guides im Sommer war sie in weiten Teilen der Saisonvorbereitung gezwungen im Training zu improvisieren. Die 22-jährige Förderathletin der Bayerischen Sportstiftung war zudem im Langlauf-Sprint und in der Langlaufstaffel am Start.