Wilfried Gerling, Vorstandsvorsitzender der Münchner Bank eG. Foto: Stefan Heigl

11. Januar 2017

Neuer starker Partner für die Bayerische Sportstiftung

Zum Start in das neue Sportjahr präsentiert die Bayerische Sportstiftung einen neuen namhaften Partner: Die Münchner Bank engagiert sich in den nächsten fünf Jahren (bis einschließlich 2021) als Bronze-Partner und unterstützt damit die bayerischen Nachwuchstalente.

Wilfried Gerling, Vorstandsvorsitzender der Münchner Bank, zur Partnerschaft mit der Bayerischen Sportstiftung: „Die Münchner Bank ist eine Genossenschaftsbank und damit mehr als ‚nur‘ eine Bank. Wir fühlen uns unseren Mitgliedern verpflichtet, sind lokal verankert, demokratisch organisiert und orientieren uns an den genossenschaftlichen Werten. Dazu gehört auch Solidarität. Wir sehen es ganz klar als unseren Auftrag, die Region und ihre Menschen, gemeinnützige Organisationen und Projekte zu fördern und zu unterstützen. Aus diesem Grund engagieren wir uns auch für die Bayerische Sportstiftung und ihre Nachwuchsförderung.“

Harald Stempfer, Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Sportstiftung, ergänzt: „Ziel der Bayerischen Sportstiftung ist, bayerische Nachwuchstalente zu fördern und ihnen sportliche und berufliche Perspektiven zu ermöglichen. Um ideale Voraussetzungen für Nachwuchsleistungssportler zu schaffen und Bayern langfristig als Spitzensportland zu etablieren, benötigen wir starke und zuverlässige Partner und Förderer. Ohne deren leidenschaftliche Unterstützung könnten wir keine erfolgreiche Arbeit leisten. Umso mehr freut es uns, jetzt auch die Münchner Bank im Kreis unserer namhaften Kooperationspartner begrüßen zu können. Dieses herausragende Engagement bestärkt uns auf unserem Weg.“