Der neue Bezirksvorstand (v.l.n.r.): Matthias Kielmann (Bezirkskassenwart), Jürgen Sperber (Bezirksfachwart Öffentlichkeitsarbeit), Christoph Schmidt (Bezirkssportwart) und Wolfgang Popp (Bezirksvorsitzender, stehend)

19.06.2015

Führungswechsel im Tischtennisbezirk Mittelfranken

Wolfgang Popp löst mit jungen Team den bisherigen Amtsinhaber an der Spitze des Tischtennisbezirks Mittelfranken ab

Am 13.06.2015 wurde nach 37 Jahren im Amt der amtierende Bezirksvorsitzende des TT-Bezirks Mittelfranken, Hanns Fischer, durch den Bezirkstag abgewählt.

Erstmals seit vielen Jahren gab es mit Wolfgang Popp einen Gegenkandidaten für das Amt des Bezirksvorsitzenden, also des höchsten Vertreters des TT-Sportes in Mittelfranken. Nachdem es im Vorfeld des Bezirkstages noch ungewiss war, ob Wolfgang Popp sich gegen den „Amtsinhaberbonus“ durchsetzen kann, war die Überraschung im Plenum groß als der Wahlvorstand das Ergebnis der Abstimmung verkündete. 123 Vertreter der mittelfränkischen Vereine stimmten für einen Wechsel der Bezirksführung und damit für „frischen Wind“ im Bezirksvorstand, während Hanns Fischer nur 32 Stimmen auf seine Seite ziehen konnte.

Dieses doch sehr eindeutige Votum des obersten Legislativorgans des Bezirks Mittelfranken ist sicher auch dem Umstand geschuldet, dass Wolfgang Popp ein schlüssiges Zukunftskonzept mit einem Team von Mitarbeitern vorweisen konnte, während Hanns Fischer nur sehr wenige Sportkameraden für eine Mitarbeit gewinnen konnte.

Natürlich stellt diese überwältigende Mehrheit auch einen großen Vertrauensvorschuss für den neuen Bezirksvorstand - Wolfgang Popp (Bezirksvorsitzender, TSV Markt Erlbach), Christoph Schmidt (Bezirkssportwart, TSV Lauf), Matthias Kielmann (Bezirkskassenwart, TSV Eysölden) und Jürgen Sperber (Bezirksfachwart Öffentlichkeitsarbeit, ASV Zirndorf)- dar, wie Wolfgang Popp bei seiner Antrittsrede herausstellte. Er werde aber zusammen mit seinem Team alles daran setzen, um diesem Vertrauensbeweis zu rechtfertigen.

Jürgen Sperber
Bezirksfachwart Öffentlichkeitsarbeit