Johann Büchler, der Vorstandsvorsitzende der PSD Bank Nürnberg (Mitte), mit Vertretern des TV 1881 Altdorf.

17. Oktober 2012

Kreative Projekte ausgezeichnet


Zum sechsten Mal in Folge wurde von der PSD Bank Nürnberg innovative Ideen von Sportvereinen aus Sachsen und Franken mit dem RegioSport-Preis ausgezeichnet. Von den insgesamt 30 Siegervereinen, die aus 80 Bewerbern ausgewählt wurden, sind 19 Vereine in den drei fränkischen BLSV-Sportbezirken ansässig.

Hauptgewinner der fränkischen Sportvereine wurde der TV 1881 Altdorf, der ab dem Herbst mit seiner Kindersportschule (KiSS) Kindern im Alter von 2 bis 10 Jahren die Möglichkeit einer sportartenübergreifenden motorischen Grundlagenausbildung bietet. „Es ist immens wichtig, Kinder spielerisch an den Sport heranzuführen. Der Gedanke, dass Kinder alles testen können und sich dann auf ihre favorisierte Sportart festlegen, hat uns überzeugt", erklärte Johann Büchler, der Vorstandsvorsitzende der PSD Bank Nürnberg auf der Gewinnerparty, bei der auch Schirmherrin Dagmar Wöhrl (MdB) zugegen war.

Zu den weiteren Preisträgern zählen folgende Sportvereine:

Unterfranken
• FSV Michelbach, Abteilung Badminton (Ausrichtung des „Kahltalcup“ und Finanzierung Juniortrainerausbildung und Hallenkosten)

Oberfranken
• ASC Bindlach (Anschaffung von Sportgeräten für den „Tag des Sports“ für alle Altersstufen)
• ASV Oberpreuschwitz (Ausbau von Schulkooperation, beitragsfreie Mitgliedschaften für Mädchen aus SOS Kinderdörfern)
• Reit- und Fahrverein Bamberg (Anschaffung neuer Helme)

Mittelfranken
• TSV 1899 Röthenbach („WibeKi“-Projekt, Bewegungsförderung in Kindertagesstätten und Schulen)
• SV 1873 Nürnberg-Süd (Ausrichtung eines internationalen Turniers der rhythmischen Sportgymnastik)
• TV 1860 Gunzenhausen (Abendveranstaltung für das „Dance 4 life“-Tanzprojekt)
• Behinderten- und Versehrtensportverein Nürnberg, Abteilung Flugball (Inklusionssport für 12- bis 70-Jährige)
• FC Kalchreuth (Aufbau einer Sportgruppe für Personen ab 50 Jahren)
• DJK Obererlbach (Veranstaltungen zur Förderung des Inklusionsgedankens)
• TSV 1846 Nürnberg, Abteilung Rugby (Rugby-Angebot an einem Gymnasium)
• DAV Sektion Hesselberg (zusätzliches Material für den Kletterturm)
• ATSV Erlangen (Sport- und Bewegungsangebot für Jugendliche mit erhöhtem Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsbedarf)
• Eichenkreuz Nürnberg („Bunt ist cool“: Fußballfest gegen Rassismus)
• Post SV Nürnberg (Schul- und Vereinsprojekt „Durchstarten mit Basketball“)
• TV 1848 Erlangen (Projekte „Erlebte integrative Sportschule“, „Bewegung im sozialintegrativen Schulsport“)
• Blau-Rot Unterasbach (Anschaffung von Tanzturnierkleidung)
• NHTC Nürnberg (Anschaffung von Hockey-Trainingsutensilien)

Ein Sonderpreis für außerordentliche sportliche Erfolge und großes soziales Engagement ging an den SV St. Johannis 07 Nürnberg.