Ausbildung zum Übungsleiter / zur Übungsleiterin

Sie haben sich entschieden, eine Sportgruppe im Verein zu übernehmen und möchten sich für diese Aufgabe qualifizieren.

Sie haben nun die Möglichkeit, sich auf breitensport- oder leistungsportorientierter Ebene ausbilden zu lassen.

Die Übungsleiterausbildungen sind sportartübergreifend und breitensportorientiert.
Sie erhalten bei der Ausbildung zum Übungsleiter-C "Breitensport" - Profil Erwachsene das Handwerkszeug, das Sie für Ihre Arbeit in den Vereinssportstunden benötigen.

Interessierte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten möchten, sollten die Ausbildung Übungsleiter-C "Breitensport" - Profil Kinder/Jugendliche absolvieren.

Nach Abschluss der Übungsleiter-C-Ausbildung haben Sie die Möglichkeit, sich auf der Ebene der 2. Lizenzstufe mit einer Zusatz-Ausbildung (Übungsleiter-B) für Sport in der Prävention, Sport für Ältere oder Sport im Elementarbereich zu spezialisieren.

 

Ausbildung zum Trainer/in "Breitensport" oder Trainer/in "Leistungssport"

Eine sportartspezifische Ausbildung kann über den jeweils zuständigen Sportfachverband absolviert werden. Diese Ausbildungen auf der 1. Lizenzstufe schaffen die Grundlagen, um im Verein ein sicheres und qualifiziertes Trainingsprogramm anbieten zu können.

Sie können sich
zum Trainer-C "Breitensport" (sportartspezifisch, aber dennoch breitensportorientiert) oder
zum Trainer-C "Leistungssport" (ebenfalls sportartspezifisch und leistungsportlichorientiert.) ausbilden lassen.

Aufbauend auf die Ausbildung zum Trainer-C einer Sportart können Sie sich durch weitere Qualifikationen (Trainer-B, Trainer-A) weiterbilden.

 

Ausbildung zum Vereinsmanager / zur Vereinsmangerin

Die Ausbildung zum Vereinsmanager/in-C soll Vereins- und   Verbandsmitarbeitern ein grundlegendes Wissen und praktische Handlungsmöglichkeiten aus den verschiedenen Themenbereichen der Führung, Verwaltung und Organisation vermitteln, damit die jeweiligen Aufgaben zeitgemäß, sachgerecht und rationell wahrgenommen werden können.